Burladingen Mal ein Tag ohne Strom

SWP 17.12.2014
Die Umwelt-AG des Progymnasiums Burladingen besteht seit drei Jahren. Eine Neuntklässlerin stellt sie für "Zeitung und Schule" vor.

In der Umwelt-AG sind zurzeit neun Mitglieder, drei davon sind ausgebildete Umweltmentoren. Sie wurden von zwei ehemaligen Schülerinnen geschult, die sich in Friedrichshafen vom Umweltministerium zu Umweltmentoren haben ausbilden lassen.

Die Mitglieder der Umwelt-AG treffen sich ungefähr einmal im Monat, um Projekte zu planen und deren Durchführung zu organisieren. Vor zwei Jahren haben sie zum Beispiel einen Tag ohne Strom veranstaltet. An diesem Tag wurde der Strom in allen Klassenzimmern abgeschaltet. Anschließend wurde berechnet, wie viel Strom die Schule an einem Tag benötigt. Ein weiteres Projekt der Umwelt-AG, das alljährlich stattfindet, ist die Umweltrallye. Bei der Rallye bringen die Mitglieder der Umwelt-AG den Schülern der Klasse 5 des Progymnasiums durch Aufgaben und Spiele die Themen Klimawandel und Energieerzeugung näher. Voriges Jahr stellte die AG erstmals selbstständig Holundersirup her und verkaufte ihn auf dem Schulhof. Diese Projekte und Aktionen sowie neue Projekte will die Umwelt-AG im kommenden Schuljahr wiederholen.

Lisa Alber, Klasse 9,

Progymnasium Burladingen