Stetten Kunstprojekt begeistert Schulkinder und Vorschüler gleichermaßen

Die Kunstaktion machte den Stettener Grundschülern und den kommenden Abc-Schützen großen Spaß.
Die Kunstaktion machte den Stettener Grundschülern und den kommenden Abc-Schützen großen Spaß. © Foto: Privatfoto
Stetten / MATTHIAS BADURA 29.07.2016
Die Stettener Grundschüler und die Vorschulkinder schufen gemeinsam Kunstwerke auf Zaunlatten. Es war ein angenehmer Vorgeschmack auf die Schule.

Die Idee, ein gemeinsames Kunstprojekt mit Schülern der Grundschule Stetten und den Vorschülern der Kindergärten von Stetten und Melchingen zu veranstalten, reifte im Herbst 2015. Nachdem die Vorschüler aus Melchingen bereits im März am Kunstunterricht der Klasse 2 teilgenommen hatten, waren nun die Vorschüler aus Stetten zu Gast.

An zwei Nachmittagen im Juli tauschten die Vorschüler im Rahmen der Kooperation Grundschule/Kindergarten die Räumlichkeiten des Kindergartens mit den Klassenzimmern der Grundschule. Voller Erwartung betraten die zukünftigen Erstklässler das Zimmer, in dem schon alles für sie vorbereitet war. Thema des Kunstprojektes war es, Zaunlatten mit Figuren zu bemalen.

Nach einer kurzen Einführung und der Zuteilung der Vorschüler in die Arbeitsgruppen der Klasse 2 ging es ans praktische Werk. Zuerst zeichnete man mit Bleistift auf Papier Entwürfe.

Nachdem die Umrisse auf das Holz übertragen waren, gingen alle voll Feuereifer mit Pinsel und Farben an die Ausgestaltung.

Der Kreativität waren dabei absolut keine Grenzen gesetzt. Alle Kinder konnten ihre unterschiedlichen Ideen und Fähigkeiten einbringen. Mit viel Liebe zum Detail entstanden auf diese Weise zahlreiche kleine Kunstwerke, die auf dem Gelände des Kindergartens, dem der Zwergen-Tiger und der Grundschule aufgestellt werden.

Sie sollen allen Leuten signalisieren, dass im Silvesterweg in Stetten die Kinder zu Hause sind – und dass hier an Einfallsreichtumg und Fröhlichkeit kein Mangel herrscht.

Genau diese Lektion dürften dann auch die künftigen Erstklässler mitgenommen haben. Der eine oder die andere wird sich sicher schon auf den ersten Schultag freuen.