Salmendingen / Von Eugen Leibold Beeindruckendes Jahreskonzert der Salmendinger Kornbühlmusikanten sowie der Nachwuchs aus Ringingen und Salmendingen.

Musik ist eine Weltsprache, mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende Patrick Straubinger das Jahreskonzert der Salmendinger Kornbühlmusikanten. In der vollbesetzten Kornbühlhalle ging ein besonderer Gruß an Ortsvorsteher Erwin Straubinger, an die Stadträtin Dörte Conradi, an den Landtagsabgeordneten Karl-Wilhelm Röhm und an den Ehrenbeauftragten des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg, Gustolf Kohler aus Jungingen.

Jugend gestaltet den Auftakt

Danach wurde das von Annika Früh und Vanessa Straubinger moderierte Konzert traditionell von den Nachwuchsmusikern eröffnet. Unter der Leitung von Dirigent Robert Nadler konnten sich die Gäste davon überzeugen dass die Jugendkapelle Ringingen/Salmendingen hervorragend harmoniert.

„Mit „Pirates of the Caribbean 1 – The Curse of the Black Pearl“ starteten sie in den Abend. Es folgte „La Camisa Negra“, ein Latino Pop, Der dritte Vortrag der Jugendkapelle, „Voices“, löste wahre Beifallsstürme aus, weshalb die Jugendlichen um eine Zugabe nicht herumkamen – es erklang „My world“.

D2-Nadel für Mailin Hipp

Bevor die Aktivenkapelle das Konzert fortsetzte, überreichte Dirigent Robert Nadler an Mailin Hipp die D 2-Nadel samt Urkunde.

Darauf erklang unter der Leitung von Dirigent Martin Rein „Hands Across The Sea“, arrangiert von Siegfried Rundel. Es folgte „The Return – Adventure 2“ von Markus Götz“. In das Jahr 1960 und an den Wolfgangsee zurückversetzt fühlte sich das Publikum bei dem Werk „Im weißen Rössl“, arrangiert von Stefan Schwalgin. Den Schluss des ersten Konzertteils markierte „The Lion King“, arrangiert von John Higgins. Tosender Beifall belohnte die Musiker.

Tosender Beifall des Publikums

Im zweiten Teil intonierte das Orchester zunächst das Stück „Downtown“, arrangiert von Stefan Schwalgin. Weiter ging es mit „Selections From Mary Poppins“ im Arrangement von Ted Ricketts, „Frank Sinatras Classics“, arrangiert von Stefan Schwalgin, „TV Kultabend“, erarbeitet von Manfred Schneider, und dem fulminanten „We Are The World“. Nicht enden wollender Beifall beflügelte die Kornbühlmusikanten noch zu einer Zugabe. Die Zuhörer freuten sich.

Ehrungen bei den Kornbühlmusikanten

Traditionell werden beim Jahreskonzert der Kornbühlmusikanten verdiente Mitglieder geehrt. Dieses Jahr waren es durchwegs aktive Musiker. Die Ehrungen wurden vom Ehrenbeauftragten des Blasmusikverbands Baden-Württemberg, Gustolf Kohler verliehen. Das Ehrenzeichen in Silber bekam Alexandra Lotzer, sie spielt seit 20 Jahren Tenorsaxophon; die Ehrennadel in Gold mit Diamant und der Jahreszahl 40 ging an den Tenorhornisten Andreas Straubinger. Gleich fünf Musiker wurden für 50 Jahre aktives Musizieren ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen in Gold mit Diamant und der Jahreszahl 50 bekamen Posaunist Josef Hönes, Tubist Gerd Ott, Schlagzeuger Johann Stopper, Bariton Klaus Stopper, und Albert Steaubinger, Euphonium. Die letzte Ehrung ging an den Vorsitzenden Patrick Straubinger. Er wurde für 15 Jahre im Vorstand mit der Förderermedaille in Silber ausgezeichnet. Der Verein ernannte Johann Stopper und Albert Straubinger, die beide in diesem Jahr ihre aktive Laufbahn beenden, zu Ehrenmitgliedern.