Melchingen Kein Tiermaskenumzug in Melchingen

Madlen Flammer (3.v.l.) bleibt Bärenmutter der Klein-Berliner Bären. So entschieden die Mitglieder in der Hauptversammlung.
Madlen Flammer (3.v.l.) bleibt Bärenmutter der Klein-Berliner Bären. So entschieden die Mitglieder in der Hauptversammlung. © Foto: Adelbert Barth
Melchingen / ADELBERT BARTH 18.11.2015
Die Wahlen bei der Hauptversammlung der Klein-Berliner Bären verliefen erfolgreich. Doch wird eine Nachfolgesitzung notwendig.

Von einer kurzen, aber schönen Saison sprach Bärenmutter Madlen Flammer in ihrem Jahresbericht bei der Hauptversammlung der Klein-Berliner Bären im Melchinger Sportheim. Bei den zehn auswärtigen Umzügen waren jedes mal über 25 Bären mit dabei. An der Hausfasnet beteiligte man sich unter anderem mit einem Bärenstreichelzoo beim Jahrmarkt.

Da sich die Anfragen von Gastläufern mehrten, wurde ein neues Gäste-Bärenhäs angeschafft. Doch müssen die Gastläufer künftig einen Antrag stellen, mitlaufen zu dürfen.

Das geplante Tiermaskentreffen zum 22. Jubiläum der Klein-Berliner Bären musste abgesagt werden: Zu wenige Anmeldungen. Flammer bedankte sich abschließend bei den Mitgliedern für die gute Stimmung bei den Umzügen, wünschte sich aber bei den Arbeitseinsätzen künftig eine bessere Beteiligung. Antje Weidner, Maria Knör und Josef Maichle überreichte sie für langjährige Mitarbeit Blumen und einen Vesperkorb. Schriftführerin Michaela Stoll berichtete ihrerseits über die Saison. Ein Maleur passierte Kassierer Michael Stoll. Er hatte nicht alle Belege parat. Wie er darlegte aufgrund einer Verwechslung. Trotzdem konnte ihm aufgrund des Vereinsrechtes keine Entlastung ausgesprochen werden. Die Belege sollen nachgereicht werden, die Entlastung in einer Nachfolgesitzung zeitnah erfolgen.

Bei den Wahlen wurden die Bärenmutter Madlen Flammer sowie die Beisitzer Tobias Ellner und Andreas Clementi bestätigt. Tanja Clementi wurde zur Kassiererin gewählt, nachdem Michael Stoll schon vor Längerem angekündigt hatte, das Amt nicht mehr bekleiden zu wollen. Kassenprüfer sind Heidi Schäfer und Manuel Barth.