Starzeln In einer Woche wieder freie Fahrt

Heute in einer Woche soll die Starzelner Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben sein. Bereits am kommenden Dienstag kommt der finale Belag drauf.
Heute in einer Woche soll die Starzelner Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben sein. Bereits am kommenden Dienstag kommt der finale Belag drauf. © Foto: Sabine Hegele
Starzeln / Sabine Hegele 15.09.2018
In der Starzelner Ortsdurchfahrt haben diverse unabdingbare Mehrarbeiten den Fertigstellungstermin verzögert.

Die Baustelle in Starzeln ist für viele ein Ärgernis: für die direkten Anwohner ebenso wie für die Anlieger der Umleitungsstrecke in Killer, Ringingen und Burladingen. Noch lauter wurden die Beschwerden, als jüngst bekannt wurde, dass sich die Freigabe der Straße ein weiteres Mal nach hinten verschiebt. Sollten die Arbeiten zunächst im August beendet sein, wurde daraus schnell Anfang September – dann wurden nochmal zwei Wochen drangehängt.

Warum das alles? Und hat daran tatsächlich die ausführende Baufirma Clemens Müller Mitschuld, wie zuletzt unterstellt wurde? Nein, stellt Bauleiter Armin Schnitzer auf Anfrage der HZ unmissverständlich klar. Es seien, sagt Schnitzer, „diverse Mehrleistungen“ angefallen, die in ein paar wenigen Tagen schlicht nicht zu bewältigen gewesen seien.

Beispielsweise habe die Planung den Austausch von Bordsteinen auf einer Strecke von lediglich 50 Metern vorgesehen, tatsächlich aber hätten sie auf 900 Metern ersetzt werden müssen. Hätte man darauf verzichtet, wären die Gehwege unangetastet geblieben, so aber habe man die Gelegenheit genutzt, gleich noch Rohre und Leitungen zu verlegen.

Des Weiteren habe man, listet der Bauleiter auf, im Rahmen der Bauarbeiten festgestellt, dass der Durchlass bei der Unterführung undicht war. Die Konsequenz: Er musste freigelegt und saniert werden.

Darüber hinaus sei die Straße auf der Kuppe in Richtung Hausen „weggerutscht“. Nur durch wirklich große Erdbewegungen habe sie stabilisiert werden können (und müssen).

All diese unabdingbaren Mehrarbeiten seien inzwischen ausgeführt, gibt Armin Schnitzer „Entwarnung“ und sagt: „Am kommenden Dienstag findet der finale Belagseinbau statt.“ Zum Wochenende – wenn der Baufirma die Witterung nicht noch einen riesen Strich durch die Rechnung macht – werde die Starzelner Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben. Entweder am Freitagnachmittag oder am Samstagmorgen (21./22. September).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel