Starzeln Gute Blasmusik gibt es ganzjährig

Frohe Gesichter. Beim Sommerfest der Orchestergemeinschaft Killer/Starzeln war die Welt auch fußballerisch noch in Ordnung. Und blasmusikalisch ja sowieso.
Frohe Gesichter. Beim Sommerfest der Orchestergemeinschaft Killer/Starzeln war die Welt auch fußballerisch noch in Ordnung. Und blasmusikalisch ja sowieso. © Foto: Eugen Leibold
Starzeln / Eugen Leibold 29.06.2018
Die Orchestergemeinschaft Starzeln/Killer feierte ein gelungenes Sommerfest.

Die Orchestergemeinschaft Killer/Starzeln feierte am vergangenen Wochenende ihre Sommerhockete. Da war die Welt noch in Ordnung, es war der Tag des „Wunders von Sotschi“, das die Gäste durch die WM-Live­-Übertragung im Festzelt vor dem Rathaus hautnah miterleben konnten: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft triumphiert in der Verlängerung über Schweden. Das Weiterkommen war gesichert.

Ab dem Nachmittag hatte der Musikverein Hausen für die Gäste gespielt. Jetzt, nach dem Zittersieg, wurde so richtig gefeiert. Hierbei sorgte „Wonderbrass – Blechsound Pur“ für optimale musikalische Unterhaltung.

Nach einer recht kurzen Nacht ging es am Sonntag mit dem Frühschoppen weiter. Die Jugendkapelle Oberes Killertal bescherte den Gästen einen bunt-zünftigen Melodienreigen. Nein, der Nachwuchs stand den älteren Musikern kaum nach. Da hockte man gern.

Nachmittags traten die Musikkapellen aus Jungingen und Gauselfingen auf und taten das ihre, dem Fest noch einmal Schwung zu geben. Insgesamt war’s ein gelungenes Fest, das in guter Erinnerung bleiben wird.

Und vielleicht war’s für manche Besucher der schönste Tag der diesmaligen Fußball-Weltmeisterschaft. Da wusste man ja noch nicht, dass es der vorletzte sein würde. Bekanntlich kam am Mittwochabend das Aus die Löw-Elf. Auf einen deutschen WM-Kick müssen die Fans jetzt lange warten. Da haben es die Freunde der gepflegten Blasmusik besser. Die gibt es im Killertal ganzjährig!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel