Liederkranz-Chef Helfried Ringel stellte in der Hauptversammlung fest, dass das vergangenen Geschäftsjahr eigentlich kein besonderes war. Dennoch seien wieder viele Termine zusammengekommen. Er erinnerte dann an das Frühlingskonzert, das unter dem Motto "Vielen Dank für die Blumen" stand. Der Jahresausflug führte im Juni ins Allgäu. Im Juli waren die Sänger bei den Sommerfarben dabei.

In seinem Ausblick wies Ringel darauf hin, dass der Liederkranz am bevorstehenden verkaufsoffenem Sonntag bei Schuh-Beck die Gäste bewirten wird. Im Übrigen stehe das Jahresprogramm ganz im Zeichen des 175-jährigen Jubiläums. Höhepunkt soll der Stadtsängertag am 9. Oktober werden. Fast alle Gesangvereine der Gesamtstadt haben mittlerweile Interesse an dieser Veranstaltung gezeigt. Am 6. November ist der Liederkranz Gastgeber des 2. Chorverbandstags Donau- Bussen. Alle Mitgliedsvereine des Chorverbandes zwischen Ingstetten im Norden, Hohentengen im Süden, Oberdischingen im Osten und Scheer im Westen werden Abordnungen nach Burladingen entsenden. Ringels Dank galt der Stadt, die dem Verein die Stadhalle für diese Jubiläumsveranstaltungen kostenlos zur Verfügung stellt. Außerdem stehen noch der Jahresausflug im Juli und ein Grillfest im gleichen Monat und die Weihnachtsfeier am 3. Advent auf dem Programm

Schriftführerin Rita Wuhrer ließ das Jahr detailliert Revue passieren. Chorleiterin Sigrid Uhle-Wettler sagte, es mache Spaß, mit dem Liederkranz zu arbeiten. Sie freue sich schon jetzt auf die kommenden Proben und auf die Auftritte.

Kassierer Josef Pfister berichtete von einem zufrieden stellenden Kassenbestand. Auf Antrag der Kassenprüfer wurde er ebenso wie der komplette Vorstand einstimmig entlastet. Bei den Wahlen wurden die 2. Vorsitzende Lilo Wolfer, der Kassierer Josef Pfister und die Beiräte Annemarie Kanz, Jakob Mönch, Rosalinde Rogall und Kurt Wolf in ihren Ämtern bestätigt.

Dann gab es Ehrungen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Anja Schäfer, Walter Scheu, Robert Vosseler und Wolfgang Kuster mit einer Urkunde geehrt. Für 35 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Friedrich Kanz, Willi Klaiber und Philipp Mauz zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die goldene Vereinsehrennadel erhielt Josefine Wolf für 30-jährige aktive Mitgliedschaft. Für gar 60-jähriges Singen erhielt Georg Klaiber einen Geschenkkorb und eine Urkunde.