Gammertingen Gammertingen baut ein Netzwerk auf

Gammertingen / SWP 20.08.2015
In Gammertingen steht die Ankunft von Asylbewerbern bevor. Die Stadtverwaltung ist momentan dabei, ein soziales Netzwerk aufzubauen.

Ein Fragebogen, herausgegeben von der Stadt Gammertingen, wollte erfahren, wie man die bald eintreffenden Asylbewerber unterstützen und begleiten kann, wer bereit wäre, sich hier einzubringen. Über 50 Bürger, zahlreiche Vereine und die Kirchengemeinden haben den Fragebogen beantwortet oder sich daraufhin gemeldet.

Die Stadt will nun zusammen mit den Sozialarbeitern des Caritasverbandes im Kreis Sigmaringen, den Mitarbeitern des Landkreises und den Bürgern, die ihre Hilfsbereitschaft bekundet haben, die Einzelheiten klären. Am Ende soll ein soziales Netzwerk "Willkommen" entstehen. Stattfinden soll die Informationsveranstaltung am Mittwoch, 16. September, um 18.30 Uhr in der Aula des Gammertinger Gymnasiums, Kiverlinstraße 23-25.

Wie dieses Netzwerk funktioniert, wer wo eingebunden ist, will man in Arbeitsgruppen erörtern. Neben den Sozialarbeitern der Caritas werden auch ehrenamtliche Akteure aus den bereits bestehenden Gemeinschaftsunterkünften in Sigmaringen anwesend sein. Sie werden von eigenen Erfahrungen berichten, können Tipps und Hilfestellung geben.

Die ersten Flüchtlinge und Asylbewerber werden voraussichtlich bis Mitte September in der neue Gemeinschaftsunterkunft in Gammertingen einziehen.

Auch wer sich nicht an der Fragebogenaktion beteiligt hat, gleichwohl aber mithelfen möchte, kann sich zu der Infoveranstaltung einfinden.

An dem Abend wird zunächst Bürgermeister Holger Jerg die Gäste begrüßen, um dann einige Information über die aktuelle Entwicklung in der Flüchtlingsunterbringung zu geben. Stefanie Thiel vom Caritasverband spricht anschließend über das Thema: "Aktuelle Ehrenamtsbegleitung, was läuft bereits positiv, was soll aufgebaut werden?"

Ihre Kollegin Gabriele Bernhardt arrangiert danach drei Gesprächskreise, in denen es um die Themen Sprachförderung, Begleitung im Alltag sowie Freizeitbegleitung gehen soll. Zum Abschluss werden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt.

Info Nähere Informationen zum geplanten Gammertinger Netzwerk "Willkommen" und zu dem Treffen am 16. September erhält man unter Telefonnummer 075 74/406110. Oder unter 0 75 74/406133.