Melchingen Feuerwehr-Sportler wieder unterwegs

URBAN MAYER 28.04.2012
Einzigartig im Zollernalbkreis und hochmotiviert, startet die Melchinger Feuerwehr-Sportgruppe in die neue Saison.

Die Freiluft-Saison hat die Melchinger Feuerwehr-Sportgruppe bereits im Training eröffnet und mit ihrem "Kick-off-meeting" auch in kameradschaftlicher Runde begangen. Dabei wurden erste Vereinbarungen zur Teilnahme an Wettkämpfen ebenso getroffen wie das Jahresprogramm umrissen.

Im Einvernehmen mit dem Melchinger Feuerwehrkommandanten Wolfgang Schmid leitet die Sportbeauftragte Anita Bahnmüller seit mehr als zwei Jahren erfolgreich die Gruppe, die sich jeden Dienstag zum Training trifft.

Angehörige und Freunde sind selbverständlich dabei. Dies, so die Leiterin, sei die Grundvoraussetzung für die sportlichen Fortschritte und das gesundheitliche Wohlbefinden jedes Einzelnen. Dabei werden keine sportlichen Höchstleistungen angestrebt. Vielmehr gilt: Alle werden mitgenommen, keiner bleibt allein oder gar zurück.

So fanden jüngst auch die beiden Jugendfeuerwehr-Mitglieder Jens Schuler und Louis Schüpbach Anschluss an die Fit-For-Fire Fighting (FFFF)-Gruppe. Andreas Hirlinger will am 12. Mai seinen ersten Triathlon in Dillweißenstein im Kreis Pforzheim bewältigen. Für die dortigen Feuerwehr-Sportwettkämpfe haben bereits 15 Melchinger ihre zugesagt.

Als weitere sportliche Herausforderungen stehen am 20. Mai der Nordic-Walking-Lauf in Ringingen, am 17. Juni der 5. Baden-Württembergische Feuerwehr-Duathlon in Teiningen (Kreis Emmendingen), im Juni der Feuerwehr- Duathlon in Ingerkingen (Kreis Biberach) und der Owinger Feuerwehrduathlon auf dem Jahresplan der Sportbeauftragten.

Den Abschluss der Freiluftsaison sollen dann die Teilnahmen am Melchinger Aktiv-Tag am 3. Oktober am Stöckles-Cup in Trochtelfingen am 21. Oktober bilden.

So darf damit gerechnet werden, dass Mitglieder der Melchinger FFFF-Sportgruppe wieder für die eine oder andere herausragende Leistung empfehlen wird.