Ringingen/Killer Felderführung bei den Bio-Bauern

Mehrere Felderführungen – auch im Rahmen der Gläsernen Produktion am 8. Juli – bieten die Bio-Pfisters an. Bei einer Sonderführung geht es um Blüten von Nutzpflanzen und Bienenzucht. Das Bild zeigt Wolfgang Pfister in einem Drachenkopf-Feld, einer ganz exzellenten Bienenweide. Foto: Archiv
Mehrere Felderführungen – auch im Rahmen der Gläsernen Produktion am 8. Juli – bieten die Bio-Pfisters an. Bei einer Sonderführung geht es um Blüten von Nutzpflanzen und Bienenzucht. Das Bild zeigt Wolfgang Pfister in einem Drachenkopf-Feld, einer ganz exzellenten Bienenweide. Foto: Archiv
Ringingen/Killer / HZ 30.06.2018
Der Betrieb Bio Pfister bietet im Juli auch eine Felderführung im Rahmen der Gläsernen Produktion an.

Der Betrieb Bio Pfister und das Landwirtschaftsamt Balingen weisen darauf hin, dass eine Anmeldung für die Teilnahme an der Gläsernen Produktion am Sonntag, 8. Juli – nicht Samstag, 7. Juli, wie zunächst vermeldet – unbedingt notwendig ist. Die Zahl der Plätze für die Felderführung in Ringingen und den Besuch des Hofladens in Killer ist auf 50 begrenzt. Anmeldung beim Landwirtschaftsamt unter der Telefonnummer 07433/921941. Wer an der Felderführung teilnehmen möchte, die die Bio-Pfisters in eigener Regie am Samstag, 7. Juli, anbieten, kann sich direkt bei dem Bio-Betrieb anmelden, 07477/152350. Start dieser Führung ist um 13.30 Uhr an der Friedhofskapelle Ringingen. Eine Sonderführung gibt es außerdem am selben Tag, 7. Juli, morgens um 10 Uhr. Hier geht es speziell um blühende Nutzpflanzen im Zusammenhang mit Bienen und Bienenzucht. Wiederum sollte man sich bei Pfisters anmelden. Das gilt nicht zuletzt für ein – diesmal – kulinarisches Angebot: Am 14. Juli bieten die Biobauern im Restaurant ihres Hoflandes ab 17 Uhr ein Barbecue mit viel Fleisch vom Grill an. Anmeldeschluss ist 11. Juli.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel