Burladingen Auftritt im Land der Mitternachtssonne

Mitglieder der Jugend- und der Stadtkapelle reisten nach Mjölby, um die deutsch-schwedische Musikerfreundschaft zu bekräftigen. Natürlich absolvierten die Besucher auch einen Auftritt.
Mitglieder der Jugend- und der Stadtkapelle reisten nach Mjölby, um die deutsch-schwedische Musikerfreundschaft zu bekräftigen. Natürlich absolvierten die Besucher auch einen Auftritt. © Foto: Privatfoto
Burladingen / HZ 04.08.2018

Zuletzt hatte sich die Burladinger Jugendkapelle im Jahr 2011 auf große Schwedenreise begeben. Heute sind viele der damaligen Jugendlichen gestandene Musiker. Und so freute man sich umso mehr auf das Wiedersehen mit alten Bekannten. (Wobei die Musiker aus Schweden anlässlich des Kreisverbandsmusikfestes im Sommer 2016 zu Gast in Burladingen waren.)

Nun machten sich also erneut Mitglieder der Stadtkapelle und der Jugendkapelle Burladingen auf den Weg – auch um in Schweden das 80-jährige Bestehen der Stadtmusik Mjölby mitzufeiern. Mit dem Bus ging’s nach Rostock, von dort mit der Nachtfähre „Nils Holgersson“ nach Trelleborg/Schweden. Die weitere Busfahrt führte über Jönköping, wo Zeit blieb, die Firma Husqvarna zu besichtigen.

In Mjölby angekommen wurden die Burladinger offiziell empfangen. Den Abend verbrachte man in den gastgebenden Familien.  Am Samstag spielte die Stadtkapelle Burladingen morgens im Park Gästis zum Konzert auf. Sie überbrachte damit die musikalische Grüße zum 80-jährigen Jubiläum der Gastgeber. Nachmittags stand ein Besuch des historischen Stadtteils Skänninge auf dem Programm. Am Abend feierten dann alle zusammen eine Jubiläumsparty mit schwedischen Leckerbissen. Und deutschen Bier.

Am Sonntag stand zunächst ein Besuch am See Stora Skogsjön auf dem Programm, danach eine Schnitzeljagd, bei der viele Fragen rund um Schweden und um die Stadtmusik Mjölby zu lösen waren.

Einladung zum Gegenbesuch

Viel zu schnell musste man wieder Abschied nehmen. Die Burladinger bedankten sich für die hervorragende Unterbringung und das abwechslungsreiche Programm. Natürlich sprachen sie eine Einladung an die schwedischen Freunde aus, bei nächster Gelegenheit wieder auf die Alb zu kommen.

Nach einer 20-stündigen Busfahrt ging eine Konzertreise voller interessanter Eindrücke mit der Ankunft in Burladingen zu Ende.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel