Melchingen Drei HZ-Leser gehen in die Luft

Michael Kanz mit einem Bugatti Veyron. Das 1200 PS starke Auto dürfte zu den teuersten der Welt gehören. Am Sonntag kann man ihn beim zweiten Melchinger Gewerbefest bestaunen – den Bugatti, versteht sich. Michael Kanz wird als Mitveranstalter sowieso da sein.
Michael Kanz mit einem Bugatti Veyron. Das 1200 PS starke Auto dürfte zu den teuersten der Welt gehören. Am Sonntag kann man ihn beim zweiten Melchinger Gewerbefest bestaunen – den Bugatti, versteht sich. Michael Kanz wird als Mitveranstalter sowieso da sein. © Foto: bad
MATTHIAS BADURA 01.07.2016
Beim Melchinger Gewerbefest am Sonntag dürfen drei HZ-Leser gratis mit dem Hubschrauber fliegen. Spendiert wird der Flug von den Kanz-Brüdern.

Die HZ hat drei Hubschrauber-Freiflüge für das zweite Melchinger Gewerbefest am kommenden Sonntag verlost. Spendiert werden die Flüge von Sven und Michael Kanz, den aus dem Fernsehen bekannten Melchinger Luxus-Autohändlern. Aus unglaublich vielen Einsendungen – Mails, Fax und Postkarten – zog unserer junger Kollege Ben Schlechter aus Ulm folgende Gewinner: Bernhardine Demer, Schwitzwiesen3, Hechingen; Josef Scheu, Albstraße 10, Burladingen und Peter Thomer, Beethovenstraße 16, Rangendingen.

Die HZ gratuliert den Gewinnern. Die werden – wenn sie sich am Sonntag kurz nach 13 Uhr im Showroom des Autohauses Kanz im Herzen des Gewerbefestes melden – wenig später in die Lüfte steigen.

Weitere Besucher des Gewerbefestes können ebenfalls mit dem Hubi fliegen, sie müssen jedoch eine Gebühr bezahlen. Achtung: Zwischen 12 Uhr und 13.30 Uhr herrscht eine behördlich angeordnete Flugpause.

Die kann man jedoch leicht überbrücken, da im Rahmenprogramm des Melchinger Gewerbesonntags, an dem sich mehrere Betriebe beteiligen, unglaublich viel geboten ist. So findet ein internationales Sportwagentreffen statt, „Kitt“ das Superauto aus der Serie „Knight Rider“ wird mit seinen Fans plaudern, man kann aus der Gondel eines Aufzugkrans über das Dorf herabblicken, man kann aber auch selber eine Runde mit einem Lamborghini drehen Ein „Instructor“ düst auf der Beifahrerseite mit und erklärt die anspruchsvolle Schaltung. Was es bei Kanz Automobile ebenfalls zu bestaunen gibt, ist eines der schnellsten und teuersten Autos der Welt: ein Bugatti Veyron mit sage und schreibe 1200 PS. So einen findet man üblicherweise nur in Automagazinen. Nicht vergessen sei der Drifter Alexander Gräff aus Stetten, der Reifen seines Rennwagens quietschen lässt. An dem Gewerbetag beteiligen sich neben Kanz Automobile die Firmen Gutbrod & Maier (Photovoltaik, Elektrotechnik, Schaltschrankbau); Montageservice Feist (Türe, Toren, Antriebe) sowie die Araltankstelle. Alle haben ihre Türen geöffnet und stellen ihre Betriebe vor. Bewirtet werden die Besucher vom Förderverein des TV Melchingen in der Lagerhalle von Gutbrod & Maier. Es gibt unter anderem Schnitzel, Pommes und Rote. Jetzt muss nur noch das Wetter einigermaßen mitspielen.