Burladingen Die Textilhochburg mitgeprägt

Im Alter von 85 Jahren ist Hans Mayer gestorben.
Im Alter von 85 Jahren ist Hans Mayer gestorben.
RAINER EULE 25.04.2012
Unerwartet starb am vergangenen Samstag der ehemalige Fabrikant Hans Mayer, der die Textilhochburg Burladingen mitgeprägt hat.

Geboren am 24. Juni 1926 als zweites Kind der Eheleute Agathe und Alois Mayer besuchte Hans Mayer die Volksschule in Burladingen und danach das Internat in St. Blasien.

Im Zweiten Weltkrieg stand er an der Front in Russland, von der er mit einer schweren Knieverletzung, die ihn zeitlebens behinderte, in die Heimat zurückkehrte.

Zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Medizinstudienplatz begann er ein Theologiestudium an der Universität Tübingen. Nach dem plötzlichen Tod des Vaters musste er 1947 die Leitung der Trikotagenfabrik Johann Mayer übernehmen. In diesen Jahren erwachte seine Jagdleidenschaft. 1956 heiratete er Marianne Failer, Tochter des damaligen Bahnhofvorstandes, und zog mit ihr in die elterliche Villa an der Hechinger Straße.

Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor, die Tochter Susanne und die Söhne Johannes und Bernhard. Die Söhne wohnen in Münster beziehungsweise in Stuttgart, die Tochter starb 2005 bei einem Verkehrsunfall in Freiburg. Die 70er-Jahre waren die Blütezeit des unternehmerischen Schaffens von Hans Mayer. Zahlreiche Reisen führten ihn im In- und Ausland zu internationalen Modemessen. Privat reiste er zur Erfüllung seiner jagdlichen Träume. 1986 zog er sich auf seinen Alterswohnsitz in der Gustav-Schwab-Straße, in unmittelbarer Nähe zu Wald und Natur, zurück.

Zeitlebens war Hans Mayer in zahlreichen Vereinen tätig, besonders im Burladinger Schützenverein, wo er langjährig im Vorstand aktiv war. Auch die Gründung des Wanderclubs "Burladinger Wandertage", der den Freundeskreis aus Burladingen mit dem seiner Schwägerin aus dem Rheinland zusammenschloss, ging auf ihn zurück.

Seine letzte Ruhestätte findet Hans Mayer auf dem Friedhof in Burladingen. Die katholische Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am morgigen Donnerstag um 13.30 Uhr von der St.-Fidelis-Kirche aus statt.