Hauptversammlung Die Krise beim TV Stetten ist überwunden

Der TV Stetten u. H. hat wieder eine komplette Führung. Geändert hat sich indes die Struktur. Ein Dreigestirn steht jetzt an der Spitze des Vereins. Das Bild zeigt den Vorstand mit den Vorsitzenden Michael Steinhart, vordere Reihe rechts; Jörg Zächelein, vordere Reihe 4. von links, und Wolfgang Holzhauer, vorne 2. von rechts.
Der TV Stetten u. H. hat wieder eine komplette Führung. Geändert hat sich indes die Struktur. Ein Dreigestirn steht jetzt an der Spitze des Vereins. Das Bild zeigt den Vorstand mit den Vorsitzenden Michael Steinhart, vordere Reihe rechts; Jörg Zächelein, vordere Reihe 4. von links, und Wolfgang Holzhauer, vorne 2. von rechts. © Foto: Eugen Leibold
Eugen Leibold 16.10.2017

Nach monatelanger Orientierungslosigkeit ist die Krise des TV Stetten u. H. jetzt glücklich überwunden. Am Samstagabend fand im Sportheim eine außerordentliche Hauptversammlung statt. Die Wahl verlief erfolgreich, ein neuer, voll besetzter Vorstand hat seine Arbeit begonnen.

Begonnen hatte die Misere mit dem überraschenden Rücktritt des Vorsitzenden Markus Voltin im Frühjahr. In der Hauptversammlung am 20. Mai wollte sich spontan keine Führungsriege zur Wahl stellen. Der damalige stellvertretende  Vorsitzende Michael Steinhart gab daraufhin bekannt, dass er sich um eine Lösung dieses Problems bemühen wolle. Die Ergebnisse würden im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung bekannt gegeben. Damals herrschte sehr wohl die Sorge, dass das möglicherweise nicht gelingen werde.

Aber nach intensiven Beratungen und intensiver Suche wurde  Steinhart doch fündig. Damit verbunden ist aber eine Änderung der Vereinsstruktur. Der TV Stetten wird künftig anstatt von einem Vorsitzenden und einem Stellvertreter von drei gleichberechtigten Vorsitzenden geführt.

Damit dies allerdings möglich gemacht werden konnte, musste am Wochenende die Vereinssatzung geändert werden. Dies geschah, der Antrag wurde von den anwesenden Mitgliedern, am Samstagabend einstimmig genehmigt.

Nachdem dieser Punkt erfolgreich abgeschlossen war, ging es an die Neuwahlen. Ortsvorsteher Hans Locher leitete sie.  Hier zeigte sich einmal mehr die Erleichterung darüber, dass die Krise überwunden ist, denn die Wahlen fielen alle mit einem einstimmigen Ergebnis aus.

Das Dreigestirn an der Spitze setzt sich wie folgt zusammen: Wolfgang Holzhauer, ist zuständig für die Organisation, Jörg Zächelein kümmert sich um den Sport, Michael Steinhart ist „Administrator“. Den Vorsitzenden steht als Kassierer Friedrich Riedinger zur Seite, Schriftführerin ist Melanie Schäfer, als Beisitzer amtieren Tobias Fritz, Miriam Kuttig, Siegfried Locher und Benedikt Schäfer. Jugendvertreter sind Felix Riedinger und Michael Schäfer, das  Amt der Kassenprüfer übernahmen Mathias Fritz und Alexander Locher.

Als Spartenleiter stehen weiterhin zur Verfügung: Ralf Heinzelmann und Rainer Maier, Tennis; Lena Müller und Irma Locher, Frauenturnen; Otto Klatt, Leichtathletik, Seniorengymnastik, Kinderturnen; Jörg Zächelein und Susanne Fischer, Jedermannturnen.

In der Sparte Badminton wurde der bisherige Vorsitzende Markus Voltin als Spartenleiter bestätigt.

Zufriedene Gesichter

Nach dem offiziellen Ende der Versammlung sah man im Sportheim nur noch zufriedene Gesichter, da sich nun beim TV Stetten alles zum Guten gewendet hat.

40

Mitglieder nahmen an der historischen Abstimmung zur Rettung des TV Stetten im Vereinsheim teil. Alle Ergebnisse der Vorstandswahl fielen einstimmig aus.