Burladingen Das Geld wird wohlklingend genutzt

Bei der Spendenübergabe des Lions-Clubs an die Jugendmusikschule (von links): Berthold Barth, Thomas Wunder, Gerd Strobel, Dagmar Kuster, Rolf Zechner, Damaris Kern, Karl-Heinz Rauch und Gerhard Hellstern. Foto: Tanja Marquardt
Bei der Spendenübergabe des Lions-Clubs an die Jugendmusikschule (von links): Berthold Barth, Thomas Wunder, Gerd Strobel, Dagmar Kuster, Rolf Zechner, Damaris Kern, Karl-Heinz Rauch und Gerhard Hellstern. Foto: Tanja Marquardt
TANJA MARQUARDT 03.12.2013
In der Jugendmusikschule war schon vor Weihnachten Bescherung. Der Lions-Club Hechingen-Hohenzollern überreichte einen großen Scheck.

"Ich habe extra den Schaukasten frei geräumt", verkündet Musikschuldirektor Thomas Wunder lachend. Ausgestellt werden soll ein großer Scheck, den die Musikschule von Vertretern des Lions-Club Hohenzollern-Hechingen ausgehändigt bekommen haben. 1875 Euro bekommt die Musikschule gespendet, eine vorgezogene Weihnachtsbescherung in der Richard-Biener-Straße sozusagen.

Die Musikschule in Burladingen ist schon die dritte Schule, die vom Lions-Club bedacht wird. Der amtierende Präsident, der jedes Jahr wechselt, darf sich ein Motto aussuchen und gemäß dieses Mottos wird dann gespendet. Weil Präsident Gerd Strobel früher selbst Musik gemacht hat, hat er als Motto ein Zitat des italienischen Barden Angelo Branduardi gewählt: "Musik ist die beste Kommunikation", und so wurden die Musikschulen Haigerloch, Hechingen und jetzt Burladingen bedacht.

Schon zum dritten Mal hat der Lions-Club ein Benefiz-Golfturnier in Hechingen veranstaltet, um den finanziellen Grundstein für solche Spenden zu legen. Am Freitagnachmittag waren also der Präsident Gerd Strobel, sein Schatzmeister Gerhard Hellstern aus Haigerloch, Vizepräsident Karl-Heinz Rauch und Dr. Rolf Zechner auf die Alb gefahren, um Thomas Wunder, die Vorsitzende des Musikschulfördervereins, Dagmar Kuster, deren Stellvertreterin Damaris Kern und Vorstandsmitglied Berthold Barth die Spende zu überreichen. Da die Kultur "ein wenig das Stiefkind des Landes ist", so die Spender, soll die wichtige musikalische Erziehung der Kinder gefördert werden.

"Auf so etwas sind wir total angewiesen, ich danke auch im Namen der 600 Schüler und 20 Lehrer. Das Geschenk wird wohlklingend genutzt", sagte Thomas Wunder. Der Schulleiter weiß auch schon, wofür er das Geld einsetzen möchte: Die Jugendmusikschule spart auf einen guten Konzertflügel, der dann in der neuen Stadthalle aufgestellt werden soll. Zum Dank für die Zuwendung werden auf Wunsch der Lions-Club-Mitglieder Burladinger Jugendmusikschüler bei den Haigerlocher Rosentagen im nächsten Jahr ein Konzert mitgestalten.