Burladingen Berthold Steinhilber reist durch die Zeit

Berthold Steinhilber Reise durch die Zeit Fotobuch
Berthold Steinhilber Reise durch die Zeit Fotobuch © Foto: Berthold Steinhilber
Burladingen / Matthias Badura 07.12.2018
Der gesuchte und preisgekrönte Fotograf aus Burladingen hat ein neues Buch vorgelegt.

Berthold Steinhilber, gebürtiger Burladinger, hat einen neuen Fotoband vorgelegt: „Deutschland eine Reise durch die Zeit“. Der mit vielen Preisen ausgezeichnete Fotograf und die Autorin Sabine Böhne-Di Leo gehen darin in Bildern und Texten der Frage nach, woher die Deutschen kommen und was sie kulturell geprägt hat?

Das Duo nimmt den Betrachter mit zu Orten und Landschaften, an denen die Vergangenheit bis heute sichtbar ist und die noch vom Hauch großer geschichtlicher Ereignisse oder bedeutender Epochen umweht sind: In die Hohlenstein-Höhle im Lonetal, wo man einige der ältesten Kunstwerke der Welt gefunden hat, zum Kloster Weltenburg, wo die Mönche im Mittelalter die abendländische Kultur weitertrugen, auf das unselige Reichsparteitagsgelände in Nürnberg oder auch auf die Alb mit ihrem Blick auf den Stammsitz der letzten deutschen Kaiser und Könige, den Hohenzollern. Es sind 120 wunderbare, teils künstlerisch leicht verfremdete Aufnahmen und lesenswerte Texte.

Wie HZ-Leser wissen, hat sich Steinhilber auch in seinen früheren Büchern und Fotoserien damit beschäftigt, wie Landschaften von Menschen geprägt werden – und wie womöglich auch die Landschaften den Menschen prägen.

Wer mehr über den 50-jährigen Profifotografen und seine Arbeiten erfahren möchte, kann sich auf seiner Homepage umsehen. Die Adresse ist: www.bertholdsteinhilber.com.

Info „Deutschland. Eine Reise durch die Zeit“ ist 240 Seiten stark, enthält 120 Fotos und kostet 49,99 Euro. Der Bildband dürfte in jeder Buchhandlung zu bekommen oder zu bestellen sein.

Der Profifotograf ist auch „burladinger maler“

Vita Berthold Steinhilber, geboren 1968, fotografiert für renommierte Magazine, für Unternehmen und Agenturen. Seine unverwechselbar beleuchteten Arbeiten aus der Lightworks-Reihe – etwa Ghost Towns – brachten ihm internationale Anerkennung ein. Für seine Fotografien, die auf vielen Ausstellungen zu sehen waren, wurde er mehrfach ausgezeichnet. Steinhilber wuchs in Burladingen auf, inzwischen lebt und arbeitet er in Stuttgart. Die Wurzeln zur Heimat hat er nicht gekappt. Unter anderem ist er Mitglied der „burladinger maler“ und beteiligt sich regelmäßig an den Weihnachtsausstellungen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel