Starzeln Umleitung wird kräftig ignoriert

Der Bagger baggert, und der Kollege des Baggerfahrers erklärt – mal wieder – einem Autofahrer, dass es hier auf der Starzelner Ortsdurchfahrt nicht mehr weitergeht. Umdrehen bitte!
Der Bagger baggert, und der Kollege des Baggerfahrers erklärt – mal wieder – einem Autofahrer, dass es hier auf der Starzelner Ortsdurchfahrt nicht mehr weitergeht. Umdrehen bitte! © Foto: Matthias Badura
Starzeln / Matthias Badura 02.06.2018
Auf der B32 in Starzeln herrscht reger Verkehr. Vollkommen sinnlos, denn es gibt kein Durchkommen.

Die Bauarbeiter an der gesperrten Ortsdurchfahrt Starzeln leben gefährlich. Immer wieder rollen ihnen Autos beinahe über die Zehen. Es handelt sich nicht um Baufahrzeuge, sondern um Durchgangsverkehr, der dort gar nicht sein dürfte.

Doch unglaublich viele Fahrer ignorieren die Stoppschilder und die Absperrungen am Ortseingang von Hausen und versuchen ihr Glück, irgendwie auf geradem Weg durch Starzeln durchzukommen. Aber das ist nun wirklich nicht möglich, Gruben und Maschinen versperren den Weg – wie das halt an einer Baustelle so üblich ist.

Auffällig viel Verkehr mit auffällig vielen auswärtigen Kennzeichen herrscht auch unten im Dorf entlang der Starzel. Klar, hier wird die Umleitung über Ringingen ignoriert. Der direkte Weg von Killer nach Burladingen und umgekehrt führt über Starzeln – also geradeaus durch.

Dass hier  ein Tempolimit herrscht, wird nicht mitbedacht. Und wer korrekt fährt, der braucht über diese ,Abkürzung’ länger als wenn er über Ringingen führe. Wobei er – oder sie – zudem noch einen Strafzettel riskiert. Derweil scheint sich der Lasterverkehr einigermaßen an das Umgehungsgebot zu halten. Was freilich die Killermer und Ringinger zu spüren bekommen.

Arbeiten verlaufen planmäßig

Abschluss Wie die Stadtverwaltung auf Anfrage der HZ sagte, läuft die Sanierung der Starzelner Ortsdurchfahrt planmäßig. Man rechne bis Ende August mit dem Abschluss der Arbeiten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel