Burladingen Abrissbagger mampft und stampft

Burladingen / MATTHIAS BADURA 10.11.2015
Rede da einer von chinesischen Megastädten - auch die Burladinger City verwandelt ihr Gesicht derzeit täglich. Der Abriss am Marktplatz schreitet fort.

Die vormalige Rathausapotheke am Marktplatz ist nicht mehr, nur ein Loch gähnt noch, wo einstmals Medikamente verkauft wurden, am Ende aber nur noch Leerstand herrschte.

Am Wochenende hatte nun auch der Abriss des Nachbargebäudes, Bahnhofstraße 18, begonnen. Am Freitag noch als Haus zu erkennen, lag gestern fast bloß noch ein Schutthaufen da.

Bis auf das Untergeschoss hatte sich der Bagger der Firma Elmar Maier vorgearbeitet. Und er mampft und stampft unaufhörlich weiter. Es ginge alles noch viel schneller, doch müssen die Überreste streng sortiert werden: Holz, Beton, Dämmmaterial. . .. Ende der Woche will man jedoch fertig sein.

Im Nachfolgegebäude, das die Benevit Holding hier errichten will, sollen Arzpraxen, Tagespflegeplätze und eine Apotheke Platz finden. Geplant ist außerdem, dass auch die Gebäude Bahnhofstraße 20 und Bahnhofstraße 15 fallen. In der Bahnhofstraße 20 ist derzeit noch der Polizeiposten untergebracht. Diskutiert wurde, ob auch er im Ärztehaus untergebracht werden könnte, doch hat man die Idee verworfen. Insgesamt wird durch den jetzigen und den geplanten weiteren Abriss Raum genug frei, um den Marktplatz völlig neu und ansprechend zu gestalten. Gedacht ist an Bänke, Spielgeräte und Wasserspiele.

Der Grundstein für den Neubau des Ärztehauses soll im kommenden Sommer gelegt werden. Ende 2017 soll das Projekt vollendet sein.

Themen in diesem Artikel