Melchingen "Unser Dorf": Melchingen beim Bezirksentscheid

Melchingen / ADELBERT BARTH 18.12.2014
Melchingen hat bei "Unser Dorf hat Zukunft" im Kreisentscheid geglänzt. Jetzt bereitet sich das Dorf auf den Bezirksentscheid vor.

In der letzten Melchinger Ortschaftsratssitzung des Jahres teilte Ortsvorsteherin Waltraud Barth-Lafargue mit, dass bei der Ortschaftsverwaltung ein Dankschreiben für die Broschüre "Melchinger Rundwanderwege" eingegangen sei. Diesen Dank gab die Ortsvorsteherin an den Melchinger Albverein weiter, der die Strecken ausgesucht und ausgeschildert hat, sowie an Dr. Egon Viesel, der maßgeblich bei der Gestaltung des Flyers mitgewirkt hat.

Der Bänklesweg werde ebenfalls von der Bevölkerung gut angenommen. Von Helmut Viesel wird der Weg in den Rundwanderweg eingearbeitet, so das der neue Flyer jetzt in Druck gehen kann.

Die Abschlussveranstaltung "Unser Dorf hat Zukunft" wertete die Ortsvorsteherin als großen Erfolg. Melchingen hat sich sehr gut präsentiert. Für Melchingen sei die Angelegenheit damit jedoch nicht abgeschlossen. Jetzt gelte es, sich auf den Bezirksentscheid vorzubereiten.

An verschiedenen Feldwegen, so Barth-Lafargue, habe das Forstamt die Hecken und Bäume zurückgeschnitten. Es soll nun auch der Bereich am Spielplatz auf der Halde gerichtet werden, damit der Blick auf Melchingen wieder frei wird. Der Fronmeister müsse dies zusammen mit dem Forstamt erledigen.

Der Zaun beim Spielplatz Heintal wurde fertiggestellt. Die Mängel dort wurden größtenteils beseitigt, und 2016 soll eine neue Rutsche angeschafft werden.

Der Stichweg am Gebäude Nummer 9 im van-Gockelweg wird außerplanmäßig mit einer Tragdeckschicht hergerichtet. In der Lauchertstraße werden die fehlenden Straßenlampen in nächster Zeit wieder angebracht.

Damit im Frühjahr Humus aufgebracht und eingesät werden kann, soll im alten Friedhof die Fläche eingeebnet werden.

Um ein Überlaufen der Lauchert zu verhindern, soll diese im Bereich der Melchinger Mühle ausgebaggert werden.

Da die Stadtverwaltung befürchtet, dass der Belag auf den Plätzen vor dem Feuerwehrhaus und der Zehntscheuer sowie vor der Festhalle durch das Schneeräumen mit dem Traktor beschädigt werden könnte, darf der Fronmeister diese Plätze nicht mehr mit dem Traktor räumen. Ihm wird zum Räumen eine Schneefräse zur Verfügung gestellt.

Nachdem sich während der jüngsten Feuerwehrübung herausgestellt hat, dass in Melchingen der Wasserdruck zu niedrig ist, haben die Albstadtwerke diesen erhöht. Der Druckregler soll laufend kontrolliert werden.