Burladingen / Eugen Leibold  Uhr
Michael Roder und sein Team haben in der Kabel-1-Doku „Mein Lokal, Dein Lokal“ mitgemacht.

Michael Roder, der Chef des Burladinger „Kesselhauses“ hat sich in der Doku-Soap „Mein Lokal, Dein Lokal“ im Fernsehsender Kabel 1 beworben. In der wöchentlich ausgestrahlten Sendung treten jeweils fünf Restaurants gegeneinander an und versuchen, sich in Geschmack, Service, Ambiente und Qualität zu übertreffen. Dem Sieger winkt ein Preisgeld.

Der Dreh hat bereits im Juli stattgefunden. Michael Roders Mitbewerber waren die „Gaststätte Gentile“ in Reutlingen, das Sternelokal „Belser“ in Nürtingen, das „American Diner“ in Metzingen sowie das „Bahnhöfle in Ammerbuch.

Was hat das Burladinger Team den Juroren serviert? Das wüsste man freilich gerne. Doch Michael Roder darf einstweilen nichts preisgeben. Und wer gewonnen hat, das weiß auch er bis jetzt noch nicht. Die Geheimnisse werden aber spätestens bei der Ausstrahlung der Sendung gelüftet.

Wann das sein wird, steht bisher nicht fest. Mutmaßlich im Oktober. Die Gastronomen werden  jedoch rechtzeitig informiert und können den Termin öffentlich machen. Wie schön: Michael Roder hat nicht vor, die Aufnahmen allein im stillen Kämmerchen anzuschauen, vielmehr plant er ein Publik Viewing. Lustig soll’s werden.