Ringingen 200 000 Euro für die Ringinger Festhalle

Ringingen / HARDY KROMER 18.06.2015
Das kommt dem Startschuss für die Ringinger Festhallen- Sanierung gleich: Das Land zahlt 200 000 Euro aus dem Ausgleichstock.

Mit einem kleinen "Wenn und Aber" war die geplante Ringinger Festhallensanierung noch versehen: Es braucht halt den Zuschuss aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Gemeinden. Mit dem kann die Stadt Burladingen seit gestern rechnen. Das Regierungspräsidium hat mitgeteilt, dass Burladingen 200000 Euro für das Ringinger Vorhaben erhält.

Der Zuschuss fällt zwar um 100000 Euro niedriger aus als beantragt und erhofft. Bürgermeister Harry Ebert hatte den Ringingern aber in Aussicht gestellt, dass das Projekt in diesem Sommer angepackt werde, wenn es Fördermittel in dieser Größenordnung gebe. 600000 Euro lässt sich die Stadt das Sanierungsvorhaben in diesem Jahr kosten, weitere 500000 Euro im nächsten Jahr.

Demnächst kann's also losgehen mit der Rundum-Sanierung der 44 Jahre alten Halle. "Wir hoffen auf eine Abbruchparty im Juni", hatte Ortsvorsteher Dieter Arnold in der Ortschaftsratssitzung mit Harry Ebert gesagt. Die kann nun gebucht werden.