Erligheim Zweiter "Runder Tisch Asyl"

Erligheim / BZ 15.04.2015
Um Flüchtlingen in Erligheim ein gutes Einleben zu ermöglichen, ihre Lebenssituation zu verbessern und sie zu unterstützen, ist ein Helferkreis nötig, betont Bürgermeister Rainer Schäuffele. Beim ersten "Runden Tisch Asyl" am 16.

Um Flüchtlingen in Erligheim ein gutes Einleben zu ermöglichen, ihre Lebenssituation zu verbessern und sie zu unterstützen, ist ein Helferkreis nötig, betont Bürgermeister Rainer Schäuffele. Beim ersten "Runden Tisch Asyl" am 16. März wurde der Vorschlag zu einem Zusammentreffen von ehrenamtlichen Helfern aufgegriffen. Ziel soll die Vernetzung aller Ehrenamtlichen zur Unterstützung von Asylbewerbern sein. Zentrales Thema bei diesem "Runden Tisch" ist die Initiierung von Deutschkursen und die Hausaufgabenbetreuung für Kinder. Dieser "Runde Tisch" wird am Dienstag, 28. April, um 19 Uhr im Bürgerhaus "Vordere Kelter" stattfinden. Bei Fragen oder Interesse zur Mitarbeit kann man sich bei der Gemeindeverwaltung Erligheim, Hauptamtsleiterin Susanne Zultner, Telefon (07143) 88 40 14, E-Mail: zultner@erligheim.de, melden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel