Löchgau Viel Musik auf dem Segelflugplatz

Die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Löchgau spielten in der Fliegerhalle.
Die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Löchgau spielten in der Fliegerhalle. © Foto: Frank Jerems
Löchgau / BZ 26.09.2014
Beim musikalischen Fest des Musikvereins Löchgau auf dem Segelfluggelände waren am Sonntag sechs große und kleine Blasorchester zu hören.

Den Anfang machte das Blasorchester des Musikvereins Löchgau (MVL) nach dem Festgottesdienst, bevor die jungen Musikerinnen und Musiker aus Bissingen auf der Bühne Platz nahmen. Neben Polka, Marsch und ABBA durfte natürlich der Hit "Atemlos" nicht fehlen. Mit den "MVL-Youngsters" und der Bläserklasse, die als Zusammenarbeit des MVL mit der Musikschule Bietigheim und der Jakob-Löffler-Schule organisiert wird, zeigten nachmittags die kleinen Löchgauer Musiker ihr Können. Das Orchester aus Walheim bewies, dass ihre Musikerinnen und Musiker auch hervorragend singen können. Mit sehr guter Stimmung verabschiedete das Stadtorchester Bietigheim die Gäste, die bis zum Schluss bei trüberem Wetter ausgeharrt haben. Nachdem die Löchgauer Feuerwehr im Frühjahr bereits ihr Jubiläumsfest auf dem Gelände der Luftsportgemeinschaft Bietigheim-Löchgau veranstaltet hat, war nun der Musikverein Löchgau zum ersten Mal zu Gast auf dem Flugplatz. Der Vorsitzende Niels Kern bedankte sich bei den Fliegern: "Die Bedingungen in und um die Halle sind ideal für ein solches Fest. Wir freuen uns schon auf das nächste Fest bei den Segelfliegern."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel