Cleebronn / JÜRGEN KUNZ  Uhr
Tausende von Frühlingsblüher sind gesetzt, die Fahrgeschäfte gewartet und überprüft, das neue Themenrestaurant "Zur Werksküche" ist fertig - der Erlebnispark Tripsdrill ist für den Saisonstart an diesem Samstag um neun Uhr vorbereitet.

"Ich kann mich nicht an so einen extrem frühen Saisonbeginn erinnern", sagt Tripsdrill-Geschäftsführer Helmut Fischer im Gespräch mit der BZ. Immer am Wochenende vor Ostern eröffnet der Erlebnispark seine Tore und erwartet seine Besucher bis Anfang November. In diesem Jahr wird die Saison 233 Tage dauern, hat Pressesprecherin Nicole Senf ausgerechnet.

Zufrieden und auch wenig stolz ist Helmut Fischer auf das pünktlich zu Saisonbeginn fertigstellte Themenrestaurant "Zur Werksküche", direkt an der Katapultachterbahn "Karacho". "Wir haben uns in der Kammgarnspinnerei, bei Salamander in Kornwestheim und am Verwaltungsgebäude von Amann umgesehen", erklärt er. Möglichst authentisch, passend zum Motto "Schwaben anno 1880", sollte ein historisches Fabrikgebäude entstehen, in dem der imaginäre Tripsdriller Erfinder Karle Kolbenfresser tätig gewesen sein könnte. So erhielt der vollklimatisierte Tagungsbereich im Obergeschoss, mit rund 120 Plätzen und modernster Medientechnik, auch gleich den passenden Namen: "Karles Tüftlerstätte". 2013 war die erste Fahrt der Katapultachterbahn "Karacho", im Herbst 2014 begannen die Bauarbeiten für das "historische Fabrikgebäude", das komplett unterkellert wurde. Ein ganzes Jahr haben die Handwerker aus der Region, wie Fischer ausdrücklich betont, daran gearbeitet. Die Weihnachtsfeier für das Personal konnte bereits in "Karles Tüftlerstätte" gefeiert werden. Im Erdgeschoss nimmt am Samstag das Themenrestaurant "Werksküche", das mit der Außenbestuhlung bis zu 300 Sitzplätze bietet, seine Betrieb auf. Die offizielle Eröffnung soll im Sommer gefeiert werden.

Die Besucher des Erlebnisparks erwarten immer wieder neue Fahrgeschäfte. "Noch vor den Sommerferien werden wir zwischen ,Karacho' und ,Mammut" eine kleine Fahrattraktion eröffnen", sagt Fischer. Diese wird passend zur Thematisierung "Karle Kolbenfresser" sein - mehr will der Geschäftsführer aber noch nicht verraten.