Bei den Proben des Löchgauer Tourneetheaters Fleckabutzer wird jetzt an den Details gearbeitet. Für ihr Herbstprogramm studieren sie unter der Regie von Heinz Kienle die schwäbische Krimi-Komödie in drei Akten „Hendr Schloss ond Riegel“ ein, die am Freitag und Samstag, 25. und 26. Oktober, jeweils um 20 Uhr in der Löchgauer Gemeindehalle Premiere hat.

Gefängnis auf der Bühne

Die Komödianten – Heike Hoffmann, Yvonne Romdhane, Simone Körbl, Tanja Bertsch, Lara Bertsch, Ulrike Volk, Lion Kappl und Heinz Kienle – bringen die fragwürdigen Aktivitäten des Gefängnisdirektor Rudi Schloss auf die Bühne. Schloss bietet nämlich seinen weiblichen, finanzkräftigen Gefangenen eine luxuriöse Unterbringung, während sich die ärmeren Gefangenen mit Eintopf, Stehklo und Therapeut Lars Laber herumschlagen müssen. Klar, dass die Gefangenen Blindgänger und Wech da einen Ausbruch planen, doch nicht nur die Vollzugsbeamtin Rosa Riegel mischt noch mit – auch Staranwalt Dr. Dr. Rossi hat eigene Pläne. Das Publikum darf sich also auf eine spannende, spaßige, schwäbische Komödie freuen.

BZ-Theaterabende

Bei allem Probenstress vergisst der Theaterverein Fleckabutzer auch in diesem Jahr nicht die BZ-Aktion Menschen in Not. Am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, 4.,5.,6. Dezember, stehen die Akteure wieder auf der Bühne in der Bietigheimer Kelter. Bei ihren Benefizauftritten im Rahmen der traditionellen BZ-Theaterabende zeigen sie das Stück „Fascht a Kur“. Regisseur Heinz Kienle präsentiert mit den Darstellern Heike Hoffmann, Yvonne Romdhane, Simone Körbl, Ulrike Volk und Konny Körbel die schwäbische Komödie in drei Akten, in der sich Amadeus mit seiner Ehefrau Elli und Schwägerin Marie unfreiwillig in einer Fastenkur befinden.

Amadeus hortet Schokoriegel unter dem Bett und drückt sich mit fantasievollen Ausreden vor der Gymnastik. In diese Situation platzt Markus, der mit seinem Charme die Frauenwelt erobert. Es soll mit Amadeus Zimmer und Bett teilen. Die strenge Kursleiterin, Frau Dr. Schnabel, will in ihren Therapiesitzungen verkrustete Strukturen aufbrechen und nicht verarbeitete Gefühle an die Oberfläche holen – da ist sie bei Amadeus an der richtigen Adresse.

Die BZ-Theaterabende in der Bietigheimer Kelter werden traditionell musikalisch von der Kapelle des Trachtenvereins Bietigheim umrahmt. Die Bewirtung übernehmen der Steelers-Freundeskreis am Mittwoch und Donnerstag, freitags sind die Helfer des Bietigheimer-HTC im Einsatz.

Info Eintrittskarten zum Preis von zwölf Euro für die BZ-Theaterabende mit den Fleckabutzern in der Bietigheimer Kelter gibt es für Mittwoch, 4. Dezember, Donnerstag, 5. Dezember, und Freitag, 6. Dezember, am Ticketschalter der Bietigheimer-Zeitung, Kronenbergstraße 10. Beginn der Vorstellung ist jeweils um 19.30 Uhr, Saalöffnung um 18.30 Uhr.

www.theater-fleckabutzer.de