Die Profession des 46 Jahre alten Bernd Autenrieth ist sein Freudentaler Reisebüro, das er als 21-Jähriger vor einem Vierteljahrhundert gegründet hat. Seine Leidenschaft aber sind Musicals. „Ich bin ein großer Musicalfan, und ich habe alle großen in Stuttgart gesehen“, sagt er im Gespräch mit der BZ. Bei einer Vorstellung hat Autenrieth den Musicalstar Felix Martin kennengelernt, der in der Rolle des Claude Frollo in der Stuttgarter Inszenierung von „Der Glöckner von Notre Dame“ brillierte. Bei einem Konzert im Stuttgarter Renitenztheater von Felix Martin, bei der er auch tatkräftige Unterstützung von Kollegen aus der Musicalbranche erhielt, hat der Freudentaler Autenrieth kurzerhand den Musicalmimen angesprochen, ob er sich an einem Benefizkonzert im beschaulichen Freudental beteiligen würde. „Und er hat spontan ja gesagt“, erklärt Autenrieth.

Seit April dieses Jahres laufen nun die Planungen für eine Musicalgala unter dem Motto „Musicalische Klänge auf Schoss Freudental“. Dabei sein werden der Bariton Maximilian Mann, der auch beim „Glöckner von Notre Dame“ auf der Bühne war und aktuell als Geist Dschinni im Musical „Aladdin“ zu sehen ist, sowie Mercedesz Csampai, eine schwedische Musicaldarstellerin mit russischen und ungarischen Wurzeln, die auch in Stuttgart auftrat. Begleitet werden die Musicalstars von Sebastian Neugebauer am Flügel, der vielfach in Produktionen von Stage Entertainment zu hören ist.

„Es soll ein besonderes Ereignis im kleinen Kreis werden, und ich will das Haus vollkriegen“, sagt Bernd Autenrieth. Das musikalische Programm umfasst bekannte Lieder und Passagen der Musicals „Der Glöckner von Notre Dame“, „Aladdin“, „Elisabeth“ und anderen mit dem Ziel eine einzigartige Harmonie aus Musical, Pop und Jazz dem Publikum zu bieten. Garniert wird der Galaabend mit einer Bewirtung durch das Freudentaler Restaurant Stromberg. Exakt 140 Plätze gibt es bei dem Konzert im Freudentaler Schloss am Montag, 21. Oktober, um 19 Uhr. Der Vorverkauf ist bereits angelaufen, knapp ein Drittel der Plätze gingen innerhalb weniger Tage weg.

„Es gibt Institutionen, die von diesem Abend auch profitieren sollen“, erklärt Autenrieth und hat sich deshalb entschlossen fünf Euro jeder Eintrittskarte zu spenden: an die BZ-Aktion Menschen in Not und an die Freudentaler „Helfer vor Ort“.

Info Die Vorstellung am Montag, 21. Oktober, beginnt um 19 Uhr, Einlass ist eine Stunde vorher mit Bewirtung vor dem Programm, in Pause und nach der Vorstellung. Es gibt drei Kartenkategorien: PK1 für 65 Euro, PK2 für 55 Euro und PK VIP für 95 Euro (inklusive ausgewählte Getränke vor der Vorstellung und in der Pause sowie einem kalten Buffet). Karten im Vorverkauf gibt es im Freudentaler Reisebüro, Pforzheimer Straße 7, Telefon (07143) 2 63 39.
www.freudentaler-reisebuero.de

Schlagwörter

BZ