Ferienzeit ist Stara-Zeit. Und damit Kinderfreizeit in diesem Sommer auch wieder zum Erfolg wird, sucht die Stadt Bönnigheim zusammen mit den Gemeinden Kirchheim und Erligheim bis zu 20 fleißige Helfer für die Stadtranderholung (Stara) vom 29. Juli bis 9. August.

Das Mindestalter für die Betreuer ist 16 Jahre. Dazu sollte man die „Lust am Umgang mit Menschen und Kindern“ haben, sagt Birgit Papendorf von der Stadtverwaltung. Wer Interesse daran hat, in der Ferienzeit Kinder zwischen sechs bis zwölf Jahre zu beaufsichtigen, kann sich bis Anfang Mai bewerben. Übrigens: Die Teilnahme als Betreuer kann als Praktikum bescheinigt werden. Für die Mitarbeit wird eine Entschädigung in Höhe von 20 Euro pro Tag sowie freie Verpflegung gewährt.

Zwei Samstage zur Vorbereitung

Nach der Bewerbungsphase geht es an die Vorbereitung. Zusammen mit den Leitern des Jugendcafés in Bönnigheim, dem Jugendhaus Kirchheim und der Schulsozialarbeiterin wird das Angebot besprochen. Die Mitarbeiter- und Helfervorbereitung ist für zwei Samstage, 6. Juli und 20. Juli von jeweils 10 bis 17 Uhr, geplant. Doch nicht nur Planung steht auf dem Programm, es soll auch spannende Aktionen geben, bei denen man sich besser kennenlernt. Weiter werden die jugendlichen Mitarbeiter in rechtliche Themen wie dem Jugendschutz eingewiesen, erklärt Papendorf, und es wird die Möglichkeit geben, zu erfahren, was alles hinter der Stara steckt sowie Grundlegendes über den Umgang mit Kindern vermittelt. Nicht zu vergessen ist, dass die genannten Samstage für alle Helfer verpflichtend sind.

Die Aufgaben bei der Stadtranderholung sind sehr vielseitig. Von Ausflügen bis hin zu Bastelprojekten. Die Jugendlichen leiten zudem die jeweilige Aufgabe federführend. Sie sind der Ansprechpartner für die Kinder, helfen, wenn „der Schuh mal drückt“ oder bei anderen Wehwehchen und bauen eine persönliche Bindung auf. Die Betreuungszeit ist täglich (Montag bis Freitag) von 8 bis 17 Uhr vorgesehen, wobei möglicherweise an einzelnen Tagen eine längere Anwesenheit notwendig sein wird für beispielsweise Vorbereitungen oder das Abschlussfest.

Wie jedes Jahr läuft die Stadtranderholung unter einem bestimmten Motto: „Völker der Erde“ wurde für dieses Jahr gewählt. Was genau für Angebote erstellt werden, wird bei der Vorbereitung besprochen. So viel sei aber schon verraten: Es geht vor allem darum, wie man mit der Erde umgeht oder wie andere Völker leben, welche Rituale es dort gibt und wie der Umweltgedanke bei anderen Völkern gestaltet wird. Ein weiterer Fokus wird auf dem „Recycling und Upcycling“ liegen, verrät die Verwaltungsmitarbeiterin.

Neu dabei im Team ist der am 1. Februar ins Amt getretene Leiter des Jugendhauses Kirchheim, Jörg Neff. Außerdem konnte wegen Umbauarbeiten im vergangenen Jahr das Sportgelände in Hohenstein nicht genutzt werden. Im Sommer steht nun die Rückkehr in alte Gefilde an.

Info Interessenten können sich bis zum 3. Mai bei Corinna Merkel unter Telefon (07143) 27 32 74 oder per E-Mail an corinna.merkel@boennigheim.de anmelden. Weitere Informationen gibt es zudem online.

www.boennigheim.de