Kirchheim Mehr als nur ein Skiclub

Ein großes Angeboten an Skiern, Schuhen und Zubehör für den Wintersport erwartete die Käufer auch in diesem Jahr bei der Skibörse des Kirchheimer Skiclubs. Er wurde vor 50 Jahren im November 1968 gegründet.
Ein großes Angeboten an Skiern, Schuhen und Zubehör für den Wintersport erwartete die Käufer auch in diesem Jahr bei der Skibörse des Kirchheimer Skiclubs. Er wurde vor 50 Jahren im November 1968 gegründet. © Foto: Skiclub
Von Uwe Deecke 11.10.2018

Der Skiclub Kirchheim wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Doch Skifahren ist nicht die einzige Beschäftigung, die der Verein seinen rund 1050 Mitgliedern bietet. Er macht das ganze Jahr über Programm. Auch die Skibörse, die am vergangenen Wochenende stattfand, ist darin fester Bestandteil. „Es ist eine der wenigen Skibörsen, die übrig geblieben sind in der Gegend“, sagt die Pressesprecherin im Vorstand, Andrea Zeller. Und der Ansturm am Wochenende sei wieder riesig gewesen. Angeboten wurden 2500 Teile von Privatpersonen, von Skiern über Bekleidung bis zum Helm, die Teile wurden auch vom Verein vorab geprüft und bewertet. „Man konnte sich dort wirklich komplett einkleiden“, erklärt die Löchgauerin.

Was den Verein erfolgreich macht, seien mehrere Dinge. „Wir versuchen den Preis so attraktiv wie möglich zu machen“, sagt Zeller, da scheiden große Hotels als Unterkunft von vornherein aus. Der Verein hat jahrelange Kontakte zu kleineren Häusern, die aber bei drei Bussen auch an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Dann müsse man sich neu umsehen oder die Teilnehmer auf andere Unterkünfte verteilen. Wichtig sei, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

„Die Betreuung ist ganz wichtig“, weiß die aus dem Schwarzwald stammende Löchgauerin. Geschätzt werde auch das „Guiding“ durch einen der vielen Skilehrer, der die Gruppen leitet. Dass auch Sponsoren in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle spielen, weiß das Vorstandsmitglied: „Ohne sie könnten wir die Ausfahrten zu diesen Preisen nicht anbieten“.

Wichtig ist aber auch, dass der Verein das ganze Jahr präsent ist. Sei es beim Straßenfest, sei es bei den Kursen in der Kirchheimer Gemeindehalle, die beliebt sind. Die Senioren organisieren sich ein Stück weit selbst, es gibt Ausflüge und es wird auch gewandert. Bei den Jüngeren gibt es den „Sports Friday“ auch mal mit Fußball, und auch Radfahren ist mit Ausfahrten fester Bestandteil des Trainingsprogramms übers Jahr.

„50 Jahre – 5 Events“ hat sich der Verein in seinem Jubiläumsjahr vorgenommen und manche waren erfolgreicher als gedacht. Am 3. März gab es die Tagesausfahrt zum Ski-Event nach Riezlern (Allgäu), die gleich mit vier Bussen stattfand. Hier wurde auch Apres Ski angeboten, was bei den Leuten Anklang finde und immer beliebter werde. Die Ausfahrt sei so gut angekommen, dass der Verein sie auch in der neuen Saison anbieten will.

Volles Programm

Im April fand die Jubiläums-Erlebnis-Ausfahrt nach Mayrhofen statt. Am 12. Mai veranstaltete der Verein sein Frühlingsfest in der Gemeindehalle. Im Juni gab es übers Wochenende den Jubiläums-Sommerausflug nach Oy-Mittelberg mit Wanderungen, Schnapsproben und Brauereibesichtigungen. Und bald steht der offizielle Festakt an, der allerdings nicht öffentlich ist sondern nur für geladene Gäste. Dann werden die drei Vorstände der vergangenen fünfzig Jahre die Geschichte des Skiclubs in drei Akten erzählen. Eingeladen sind auch die Gründungsmitglieder des SCK, die an diesem Abend gewürdigt werden.

Gegründet am 28. November 1968

Der Skiclub Kirchheim wurde am 28. November 1968 von 16 Skifreunden aus der Ski-Abteilung des Schwäbischen Albvereins gegründet. Unter der langjährigen Führung des jetzigen Ehrenpräsidenten Jürgen Bröllos entwickelte sich der Verein zu einem der führenden Vereine im Schwäbischen Skiverband. Am 7. Juni 1972 wurde zusammen mit der Skiabteilung Union Böckingen, der Skiabteilung des VFL Brackenheim, die Skischule Unterland gegründet. Zum 1. Juni 1989 entschloss sich der SCK eine eigenständige Skischule ins Leben zu rufen. dee

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel