Bönnigheim Kleine Schülergruppe reißt alle mit

Hip-Hop-Trainerin Melissa Henderson, alias „Missy Nouvéy“ (vorne), war eine der Stars beim „Anit-Rassismus-Festival“ des Bönnigheimer Alfred-Amann-Gymnaisums, und gab eine Zugabe vor der Festhalle.
Hip-Hop-Trainerin Melissa Henderson, alias „Missy Nouvéy“ (vorne), war eine der Stars beim „Anit-Rassismus-Festival“ des Bönnigheimer Alfred-Amann-Gymnaisums, und gab eine Zugabe vor der Festhalle. © Foto: Martin Kalb
Bönnigheim / von Susanne Yvette Walter 15.06.2018

Eine kleine Gruppe von Schülern bewirkte, dass das Alfred-Amman-Gymnasium in Bönnigheim sich künftig „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ nennen darf. Angeregt durch eine andere SMV-Veranstaltung, beschlossen SMV-Mitglieder ein Projekt zu starten, dass sich gezielt gegen jede Art der Ausgrenzung wendet und die Courage, sich für eine funktionierende Gemeinschaft einzusetzen, in den Vordergrund  stellt. Das Alfred-Amann-Gymnasium feierte am Mittwochabend seinen neuen Titel mit einem stimmungsstarken „no-racism-Festival“ in der Turn- und Festhalle von Bönnigheim.

 Den Impuls sich gegen jede Form der Diskriminierung im Schulleben stark zu machen brachten die beiden Gymnasiasten Christopher Herre und Sebastian Pottravke von einer SMV-Veranstaltung mit. Sie teilten bald ihre Begeisterung für ihre Idee mit Celine Richter, Lena Fein und Paula Armbruster. Die Gruppe informierte ihre Schule auf verschiedenen Ebenen und rannte mit der Idee, sich als rassismusfreie Schule zu zertifizieren, bei ihrem Schulleiter Achim Salomon offene Türen ein.

„Das ist der Ausdruck unseres Bildungsverständnisses, hier am Alfred-Amann-Gymnasium, dass wir zum kritischen Denken und Hinschauen auffordern. In der komplexen digitalen Welt, auf die wir uns gerade zubewegen, wird diese Grundeinstellung immer wichtiger werden. Wir als Gemeinschaft müssen es schaffen, ein Klima des Vertrauens, der Wertschätzung und des gemeineinsamen Miteinanders zu erzeugen, damit wir alle gemeinsam in Ruhe und Sicherheit unseren Weg gehen können“, erklärte Schulleiter Salomon bei seiner Ansprache beim Festival.  Es fand sich daraufhin schnell ein Team von Lehrern, die tatkräftig der Projektleiterin Lea Herrmann zur Seite standen, die als Schulsozialarbeiterin das Projekt federführend begleitete.  Ein dreiviertel Jahr lang hat das Team wertvolle Informationsarbeit an der Schule geleistet und die Vorbereitungen zum Festival gestemmt.

Fußballprofi als Schirmherr

Als Schirmherr stand Marc Schnatterer vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheimer Pate als ehemaliger Schüler des Alfred-Amann-Gymnasiums. „Leider ist Rassismus immer noch ein Problem, das zur Gesellschaft dazu gehört. Da wir aber inzwischen eine multikulturelle Gesellschaft sind, darf zum Beispiel die Hautfarbe keine Rolle mehr spielen““, erklärte der Profifußballer, der seine Wurzeln in Bönnigheim hat.  Die begehrte Plakette überreichte während des Festivals Stephan Reichstein, von der Landeskoordinationsstelle „Schule ohne Rassismus/Schule mit Courage“.

„Wir wollten diese Auszeichnung mit einem Fest feiern, das Schülern, Eltern und Lehrern in Erinnerung bleibt“, erzählte Richter, die gerade Abitur gemacht hat. Deshalb organisierte das Schülerteam einen Workshop mit der Hip-Hop-Tänzerin Melissa Henderson, einem Auftritt von Tenorsaxophonist Lukas Pfeil und der Bigband der Schule unter der Leitung von Musiklehrer Robert Giegling, sowie einen Workshop mit dem amerikanischen Rapper Daniel Denmark.

Am Nachmittag hatten sich neugierige Schüler mit den Tanzprofis verbandelt und gerappt, was das Zeug hält, um am Abend in einer tollen Show ihr Publikum unvergesslich zu unterhalten. Giegling ließ dafür seine guten Kontakte zu anderen Musikern spielen. Jeder Schüler hatte die Chance, sein Talent im Bereich Rap und Hip-Hop zu entdecken und mit den Profis unvergessliche Stunden zu erleben. Mit der Plakette zeigt sich das Gymnasium  auch als Vorbild für andere Schulen und verpflichtet sich über die Schule hinaus in die Stadt Bönnigheim mit ihrer Gesinnung hineinzuwirken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel