Konzert Kantaten von Bach in der Stadtkirche

bz 15.12.2017

Das Ludwigsburger Katharinenensemble unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor i. R. Gerhard Hess gibt am Samstag, 6. Januar, um 18 Uhr ein nachweihnachtliches Konzert in der Bönnigheimer Cyriakuskirche.

Die ausgewählten Werke des Programms beziehen sich auf die Zeit unmittelbar nach Weihnachten und schließen damit den Weihnachtsfestkreis ab. Hier sind es laut der Ankündigung vor allem die beiden Epiphanias-Kompositionen von Johann Sebastian Bach, die das Programm thematisch bestimmen: nämlich die beiden Kantaten BWV 152 „Tritt  auf die Glaubensbahn“ und BWV 32 „Liebster Jesu, mein Verlangen“.

Eröffnet wird das Programm mit der Sopran-Soloarie von Johann Sebastian Bach „Mein gläubiges Herze, frohlocke, sing, scherze, dein Jesus ist da“. In der Mitte des Programms wird zwischen den beiden Kantaten eine der herausragendsten Instrumentalkompositionen des großen Bachsohnes Carl Philipp Emanuel Bach zu hören sein, nämlich dessen berühmtes Konzert für Flöte, Streicher und Continuo in A-Dur.

Das Katharinenensemble ist ein Kreis von professionellen Musikern, deren Kern aus vier Mitgliedern der Familie Hess besteht. Für das Bönnigheimer Konzert wurde es mit Ulrich Stahlknecht (Flöte) und Beatrix Boeckenhoff (Oboe) um zwei Solobläser erweitert. Die Vokalsolisten in den Bachkantaten sind Miriam Burkhardt (Sopran) und Kevin Gagnon (Bass). Der Eintritt ist frei, um Spenden wir gebeten.