Hochbetrieb an der Burgplatzkelter in Bönnigheim

Die Kelter am Bürgerplatz Anfang der 1970er Jahre.
Die Kelter am Bürgerplatz Anfang der 1970er Jahre. © Foto: bz-archiv/ad
sol 28.07.2018

Auf Anfang der 70er-Jahre ist dieses Bild aus dem Archiv der BZ datiert. Es zeigt Wengerter, die ihre gerade gelesenen Trauben in schweren Holzzubern an der alten Burgplatz-kelter mitten in Bönnigheim anliefern, der Größe nach zu urteilen sind es Trollinger. Zu dieser Zeit waren die Tage der Kelter bereits gezählt. Im Jahr 1963 hatte die Strombergkellerei bereits ihren Neubau an der Straße nach Cleebronn bezogen. Zunächst waren dort die Büros, das Flaschenlager und die Abfüllung, erinnert sich Albrecht Hauber, heute önologischer Vorstand der Weingärtner Stromberg-Zabergäu. Nach und nach sei dann auch die Anlieferung in der Burgplatzkelter aufgegeben und der gesamte Betrieb in die neuen Gebäude verlagert worden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel