Bönnigheim Hardbop und Groove: Robert Giegling Quintett gastiert in Bönnigheim

Bönnigheim / BZ 11.04.2016
Kraftvoller Hardbop und New Orleans Groove sowie ausdrucksstarke Balladen präsentiert das Robert Giegling Quintett am Samstag, 23. April, im "KulturKeller" am Burgplatz in Bönnigheim ab 20 Uhr.

Kraftvoller Hardbop und New Orleans Groove sowie ausdrucksstarke Balladen präsentiert das Robert Giegling Quintett am Samstag, 23. April, im "KulturKeller" am Burgplatz in Bönnigheim ab 20 Uhr.

Der Heilbronner Trompeter und Lehrer am Alfred-Amann-Gymnasium in Bönnigheim Robert Giegling kombiniert in seinen Kompositionen Einflüsse des amerikanischen Hardbop mit einer neuen HipHop- und R&B-Ästhetik, heißt es in der Ankündigung. Hippe Grooves, bluesige Hardbop-Songs sollen sich mit sensiblen, atmosphärischen Balladen abwechseln, heißt es weiter.

Gemeinsam mit dem Stuttgarter Tenorsaxophonisten Sandi Kuhn und dem Pianisten Christoph Heckeler werden die Künstler neben eigenen Stücken auch den ein oder anderen Song des New Orleans-Trompeters Christian Scott und des texanischen Trompeters Roy Hargrove performen. Der Bassist Joel Locher und der Schlagzeuger Felix Schrack vervollständigen das Quintett.

Info
Einlass zur Veranstaltung ist um 19 Uhr. Katen im Vorverkauf kosten zwölf Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Karten gibt's im Bürgerbüro der Stadt Bönnigheim oder über die Homepage des unter "KulturKeller".

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel