Sechs Dekaden Ehe – das ist ein Meilenstein, den nur die wenigsten Eheleute erreichen. Gerda und Rolf Karle aus Erligheim gehören zu den Glücklichen. An diesem Mittwoch, 18. März, ist das Paar genau 60 Jahre vermählt.

Doch die beiden kennen sich schon ihr ganzes Leben. Beide sind geborene Erligheimer. Als Kinder wohnten sie in derselben Straße, gingen zusammen in den Kindergarten und in die Schule. Doch zu diesem Zeitpunkt war noch kein näheres Verhältnis entstanden. „Er war halt ein Schulkamerad“, erinnert sich Gerda Karle. Nach der Schulzeit trennten sich die Wege zunächst, beide gingen mit Freund oder Freundin fort, ehe sie sich schließlich wieder trafen, bei einem Tanz. Sie waren damals 19 Jahre alt.

Wie genau die Beziehung damals entstanden ist, vermögen sie heute nicht mehr zu sagen. „Es hat sich einfach so ergeben“, erinnert sich Rolf Karle. Man habe sich noch von früher gekannt und sei so ins Gespräch gekommen. Das Tanzen war eines ihrer großen Hobbies. Noch viele weitere Tänze sollten sie gemeinsam tanzen.

An ihren Hochzeitstag erinnert sich das Paar jedoch noch gut. Es sei ein kalter Tag gewesen, mit leichtem Schneefall. In kleiner Atmosphäre, vor 30 bis 40 Personen, gaben sie sich das Ja-Wort. Es war nur ein Jahr nach ihrer erneuten Begegnung. Heute sind beide 80 Jahre alt und haben drei Kinder.

Der erste Urlaub im Zillertal

Neben deren Geburt erinnert sich das Ehepaar besonders gerne an seinen ersten Urlaub im Zillertal zurück. Anfangs hatte man kein Geld, um zu verreisen, deshalb dauerte es zehn Jahre, bis sich Gerda und Rolf die Reise ermöglichen konnten. Rolf Karle arbeitete als Kaufmann und war deshalb immer viel unterwegs. Seine Frau beschreibt ihn als arbeitslustig. Zudem blickt er ein langjähriges Engagement im Sportverein zurück.

Als Cheforganisator der traditionsreichen Erligheimer Weintage betätigt er sich auch heute noch in der Gemeinde: „Irgendwas muss man ja tun, wenn man nicht mehr arbeiten kann.“

Als Erfolgsrezept ihrer langen Ehe benennt das Paar die Fähigkeit den anderen stets zu akzeptieren und ihm seine Freiheiten zu lassen. Gerda Karle rät jungen Paaren, nicht direkt bei jedem Streit auseinanderzugehen, sondern immer miteinander zu reden.

Rückblickend würden die Eheleute nochmal alles genauso machen. Sie sind zufrieden mit ihrer Beziehung und ihrer Gesundheit. Der Diamantene Hochzeitstag wird in kleinem Rahmen mit der Familie gefeiert. Für die Zukunft erhoffen sich die beiden gesund zu bleiben. Alles weitere könne man nicht voraussagen, sondern nur hoffen.