Erligheim / Jürgen Kunz  Uhr

Bei den Erligheimer Weintagen wird nichts dem Zufall überlassen: Rolf Karle ist der Cheforganisator der beliebten Hocketse, die als Besonderheit immer von Dienstag bis Freitag veranstaltet wird. Bei der jährlichen Jahresprogrammsitzung der örtlichen Vereine, musste natürlich auch der Termin für die Erligheimer Weintage festgelegt werden. Damit der immense Einsatz der unzähligen ehrenamtlichen Helfer auch mit vielen Gästen belohnt wird, hat das Wetter eine entscheidende Bedeutung: In Erligheim kann in der kommenden Woche wohl nichts Unvorhergesehenes passieren, denn Rolf Karle hat eigens den „Hunderjährigen Kalender“ zu Rate gezogen, was dazu führte, dass der ursprüngliche Termin um eine Woche verschoben wurde.

Vom 23. bis 26. Juli finden im historischen Ortskern der Gemeinde zum 16. Mal die Erligheimer Weintage statt. Jeden Tag öffnet das Fest seine Pforten von 17 bis 23 Uhr, am Freitag sogar bis Mitternacht. Die Besucher können sich wieder mit schwäbischen Spezialitäten verwöhnen lassen und die vielen Sorten heimischer Weine und Live-Musik an allen vier Tagen genießen.

Und: sie können die Gelegenheit nutzen, nicht nur die guten Tropfen, sondern auch die Winzer persönlich kennenzulernen und die Weine aus dem heimischen Anbaugebiet einzukaufen. Ausgeschenkt werden rund 50 verschiedene Weine aus den besten Reblagen Erligheims und dazu noch Erligheimer Sekte – alle produziert von den Weingärtnern Stromberg-Zabergäu eG und den vier Wein-Selbstvermarktern Bähr, Mayer, Reichert und Wagner.

Die örtlichen Vereine, die Weinbaubetriebe und die Gemeinde haben das Fest wie immer gut vorbereitet und freuen sich auf ein viertägiges Fest mitten in der Woche.

Das Essensangebot wechselt täglich: So gibt es am Dienstag, 23. Juli, Schnitzel mit Kartoffelsalat oder Brot, am Mittwoch, 24. Juli, Rostbraten mit Spätzle, Pommes oder Brot. Für Donnerstag, 25. Juli, wurden 1150 Maultaschen von den Mitgliedern des Hausfrauenvereins vorbereitet und werden in der Brühe oder mit Salat verkauft sowie backhausfrische Kartoffel- und Zwiebelkuchen (für die mehr als 200 Eier verbraucht werden). Am Freitag, 26. Juli, gibt es Haxen vom Grill mit Kartoffelsalat oder Brot – und an allen Tagen gibt es Steak, Pommes, Rote, frischen Flammkuchen, Schweizer Wurstsalat, Käseteller und Waffeln.

Die Württembergische Weinkönigin Julia Sophie Böcklen aus Kleingartach wird gemeinsam mit dem Erligheimer Bürgermeister Rainer Schäuffele und den Schwarzen Jägern 1799 sowie den Erligheimer Rätschern das Weinfest am Dienstag um 18 Uhr feierlich eröffnen. Die Weinkönigin schenkt an die Gäste ein Gläschen „Freiwein“ aus, das von den Weingärtnern Stromberg-Zabergäu gestiftet wird.

Musikalische Highlights sind am Dienstag von 18 bis 22 Uhr das „Enztal-Echo“, am Mittwoch von 19 bis 21.30 Uhr der Musikverein Kirchheim, am Donnerstag von 19 bis 22 Uhr „Andy & Wolfi“ und am Freitag von 19 Uhr bis Mitternacht „Klotz live“.