FEUER Brand zerstört Halle

© Foto: Jürgen Kunz
BZ 29.10.2013
In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in einem Baustoffunternehmen in Bönnigheim zu einem Brand. Schätzungen zugfolge liegt der Schaden bei rund einer halben Million Euro.
Am frühen Dienstagmorgen sind in der Produktionshalle eines Baustoffunternehmens in der Mittleren Straße in Bönnigheim aus noch ungeklärter Ursache Styroporteile in Brand geraten. Der Brand in der etwa 50 Meter langen Halle wurde um 4:10 Uhr entdeckt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 500.000 Euro. Personen kamen, so die Polizei, nicht zu Schaden.
Sofort nach Eingang der Brandmeldung rückten rund 60 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Bönnigheim, Besigheim und Erligheim und drei Fahrzeugbesatzungen des Rettungsdienstes zur Brandort aus. Die Feuerwehr musste in der Halle einen Öltank kühlen, um eine mögliche Explosionsgefahr zu bannen. Gegen 6:40 Uhr war der Brand bis auf einige kleine Glutnester gelöscht. Eine Gefahr für angrenzende Wohnhäuser bestand laut Polizei aufgrund der Entfernung von mindestens 100 Meter zum nächsten Gebäude nicht.
Während der Löscharbeiten ist Löschwasser in einen angrenzenden Bachlauf gelangt. Mitarbeiter der Umweltbehörde beim Landratsamt Ludwigsburg haben Wasserproben entnommen. Brandermittler der Polizei versuchen nunmehr, die Brandursache zu klären.