Amtseinsetzung „Hier kommt einer vom Fach“

Der stellvertretende Bürgermeister Frank Sartorius (rechts) führte Albrecht Dautel (Mitte) ins Amt des Bürgermeisters ein. Eine launige Rede hielt Steffen Bühler aus Besigheim.
Der stellvertretende Bürgermeister Frank Sartorius (rechts) führte Albrecht Dautel (Mitte) ins Amt des Bürgermeisters ein. Eine launige Rede hielt Steffen Bühler aus Besigheim. © Foto: Martin Kalb
Bönnigheim / Michael Soltys 17.07.2018

Für Albrecht Dautel geht es bruchlos weiter: Am Freitag  wünschte er dem scheidenden Bürgermeister Kornelius Bamberger noch alles Gute auf seinem weiteren Weg. Am Sonntagabend gab er bekannt, dass Tatjana Scheerle die Wahl gewonnen hat und als Dautels Nachfolgerin Bürgermeisterin in Walheim wird.  Am Montag schließlich wurde er selbst von Frank Sartorius, dem stellvertretenden Bürgermeister, als neuer Chef im Bönnigheimer Rathaus und Bambergers Nachfolger ins Amt eingesetzt.

  Dautel hatte Mitte April die Wahl zum Bönnigheimer Bürgermeister mit 96,5 Prozent der Stimmen gewonnen – allerdings gab es außer ihm auch keinen weiteren ernsthaften Bewerber um das Amt. Mit der frühzeitigen Bekanntgabe seiner Kandidatur hatte Dautel  offensichtlich allen potentiellen Bewerbern den Mut genommen.

Darauf spielte auch Steffen Bühler in seiner Ansprache bei der Amtseinführung an. Das „starke Signal“ sei gewesen:  „Hier kommt einer, der als gestandener Schultheiß und als anerkannter Bürgermeister von Walheim sein Geschäft versteht, der vom Fach kommt, der in Walheim Erfahrung und Erfolge vorweisen kann und an dem einer oder eine erst einmal vorbei muss, um in Bönnigheim reüssieren zu können“, sagte der Besigheimer Bürgermeister, der lange mit Dautel im Verwaltungsverband Besigheim und im Zweckverband Industriegebiet Besigheim zusammengearbeitet hatte. Das hohe Wahlergebnis sei ein Zeichen des Vertrauens in die Erfahrung und das Geschick des neuen Bürgermeisters, machte Bühler im Namen der Bürgermeister-Kollegen deutlich. Die Kompetenz und Erfahrung Dautels hob auch Landrat Dr. Rainer Haas in seiner Ansprache hervor.

Als Geschenk der Bürgermeister-Kollegen überreichte Steffen Bühler unter anderem eine Krawatte. Denn der eher leger auftretende Dautel hatte bei verschiedenen Gelegenheiten wohl gesagt, dass er „unter 5000 Einwohnern nie“ eine Krawatte tragen werde. Diese Marke habe er jetzt „locker gerissen“. Während Walheim nach Angaben des Landratsamtes aktuell 3200 Einwohner hat, sind es in Bönnigheim 7700.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel