Löchgau „Ein Traum ging in Erfüllung“

Werner Schlenker (links) und der 1. Vorsitzende des FV Löchgau Dieter Schuster freuen sich auf die Einweihung des neuen Sportgeländes am kommenden Wochenende.
Werner Schlenker (links) und der 1. Vorsitzende des FV Löchgau Dieter Schuster freuen sich auf die Einweihung des neuen Sportgeländes am kommenden Wochenende. © Foto: Martin Kalb
Löchgau / Von Uwe Deecke 20.07.2018

Das neue Löchgauer Sportgelände ist endlich fertiggestellt und hat unterm Strich 1,4 Millionen Euro gekostet. Am Wochenende findet die Einweihung statt.

Schon vor zehn Jahren hat sich der FV Löchgau mit der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinderat und der Firma Sport-Konzept Gedanken gemacht, wie das obere „Sportgelände am Berg“ gestaltet werden kann. Mit dem Einverständnis des Gemeinderats zur großzügigen Förderung über 750 000 Euro konnte dann der Startschuss erfolgen. Das Gelände wurde um einen Platz erweitert, der alte Platzbereich bekam ein modernes Kunstrasenfeld, es wurden seitlich Erdwälle für die bessere Sicht der Zuschauer angelegt und die ganze Technik auf den neuesten Stand gebracht.

Im Vergleich zu anderen Gemeinden stellen die 750 000 Euro eine große Summe dar, mit der die Kommune einen etablierten Verein unterstützt. Angesichts der sportlichen Erfolge war in der damaligen Gemeinderatssitzung auch Bürgermeister Robert Feil der Betrag nicht zu hoch. Die Entscheidung fiel damals einstimmig.

„Wir sind für dieses große Entgegenkommen sehr dankbar“, sagt der FVL-Vorsitzende Dieter Schuster gegenüber der BZ über die Unterstützung seitens der Gemeinde. „Ein Traum ging in Erfüllung“, so der langjährige Vorsitzende, der einige Überzeugungsarbeit leisten musste und viele Stunden für Gespräche mit Gemeinde und Gemeinderat, mit Behörden, Planungsbüro und Begleitung des Vorhabens während der Bauzeit opferte. Eigenleistungen von Vereinsmitgliedern kamen einige zusammen beim Bau: Auf 520 Stunden schätzt der Verein die Arbeiten an der Baustelle mit der Freilegung des Baufelds, dem Abholzen von Gebüsch und dem Zaunabbau.

Ein großen Dank richtet Schuster auch an den SV Freudental, wo während der Bauzeit viele Trainingseinheiten und Spiele stattfanden. „Ohne ihn wäre es nicht gegangen“, so Schuster, der am Freitag zusammen mit Bürgermeister Feil nicht nur Vertreter aus Freudental, sondern auch vom Verband, dem Ingenieurbüro und der ausführenden Baufirma zur Eröffnung erwartet.

Sportlich haben die Damen in der Regionalliga Süd in letzter Minute den Klassenerhalt verpasst und sind  in Oberliga abgestiegen, den Herren gelang in der Relegation mit drei Siegen der Aufstieg in die Verbandsliga. Gespielt wurde die Runde bei Frauen und Jugend auf dem Platz in Freudental, zu dem der FV Löchgau ein sehr freundschaftliches Verhältnis hat, sodass der Spielbetrieb nie gefährdet war.

Ausreichend Platz

Eine Förderung kam vom Landessportbund in Höhe von 144 000 Euro, und rund 210 000 Euro konnten an Spenden gesammelt werden, über die sich der Verein nach wie vor freut, denn es wurde ein Kredit aufgenommen. Leicht verteuert hat sich der Bau durch den Pflasterweg und die Barrieregrenzen am neuen Naturrasenplatz, der nun als vollwertiges Spielfeld zur Verfügung steht. Dieser wird am Freitag mit der Begegnung FV Löchgau gegen den Oberligisten SGV Freiberg eröffnet. Bereits seit Januar spielt der Verein auf dem Kunstrasenfeld, insgesamt gibt es nun ausreichend Platz für die Frauen-, Herren- und 18 Jugendmannschaften des Vereins.

Am Samstag und Sonntag findet für die Jugend das Dietmar-Buck-Gedächtnisturnier statt. Am Sonntag zeigt die Frauenmannschaft ihr Können gegen den Bundesligisten TSV Hoffenheim. Für Bewirtung ist über das Wochenende gesorgt.

Einweihungsfeier für das Sportgelände

Freitag, 20. Juli: Um 17 Uhr beginnt die offizielle Einweihungsfeier  an den neuen Plätzen. Um 19 Uhr spielen die  Herren I: FV Löchgau  -  SGV Freiberg I (Oberliga).

Samstag, 21. Juli: Ab 11 Uhr startet der Dietmar-Buck-Gedächtnis-Juniorenpokalturnier  für die Jahrgänge  2009, 2010 und 2011 mit insgesamt  26 Mannschaften, 17 Uhr folgen die  C-Junioren: FV Löchgau I  -  TSV Weilheim/Teck und um 18.30 Uhr findet das Treffen der Jahrgänge auf dem Gelände beim Vereinsheim statt.

Sonntag, 22. Juli: Ab 11 Uhr startet das Dietmar-Buck-Gedächtnis-Juniorenpokalturnier für die Jahrgänge  2006/07 und 2008 mit insgesamt 18 Mannschaften. Um 16 Uhr spielen die  Frauen I: FV Löchgau  -  TSG 1899 Hoffenheim I (Bundesliga).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel