In gut einer Woche findet die Eröffnung der neuen Volkshochschulräume im alten Blaubeurer Postamt statt. Einweihung ist am 17. Februar mit Kindertheater und einem italienischen Abend. Danach beginnen dort Kurse aus dem neuen Programm für das Frühjahr- und Sommersemester der Volkshochschule Laichingen­-Blaubeuren-Schelklingen (Vhs).

„Die neuen Räume sind ein Meilenstein für uns, und wir freuen uns riesig“, sagt Vhs-Leiterin Ilse Fischer-Giovante. Neben Seminarräumen ist sie stolz auf den Veranstaltungsraum samt Großküche und Empfangsbereich mit roter Bar: „Das hat echten Loungecharakter“. Die neue Unterkunft wirkt sich jedenfalls direkt aufs Programm aus. Oberstes Ziel war, das Angebot entsprechend der Nachfrage auszubauen. „Bisher hatten wir einfach nicht den Platz, um Tanzkurse oder Tageskurse in Blaubeuren anzubieten“, erklärt Ilse Fischer-Giovante.

Dringend suchte die Vhs in Blaubeuren neue Räume, denn in ihrer bisherigen Heimat im Großen Haus erhält die Stadtbücherei mehr Platz. Der Vhs-Leiterin kam die Idee, die schönen Räumlichkeiten im modernisierten Altbau des einstigen Postamts in der Karlstraße anzumieten, das nach seiner Nutzung als Restaurant seit rund drei Jahren leerstand. Sie erhielt grünes Licht vom Gemeinderat: Die Stadt teilt sich zusammen mit der Vhs die Mietkosten der Räume in Höhe von rund 40 000 Euro im Jahr. An einer markanten Stelle am Beginn der Altstadt sorgt die Vhs dadurch für Belebung.

Das Postamt bietet auf 300 Quadratmetern drei große Seminarräume, Gastronomie-Küche, Außenbereich und gute Toiletten. Dank des großen Veranstaltungsraums lassen sich nun etwa auch ein Auftritt der Theaterei Herrlingen oder Vorträge namhafter Autoren leichter und mit geringerem Risiko organisieren, erläuterte Ilse Fischer-Giovante. Es könnten deutlich mehr zahlende Gäste  untergebracht werden als in bisher von der Vhs genutzten Sälen. Die Räume seien dank ihrer Vielseitigkeit ideal für die Zwecke der Bildungseinrichtung: Sie ermöglichen Gourmet-Veranstaltungen mit Profi-Koch ebenso wie Tango-Tanzabende oder Sprachkurse.

Erstmals wird die Vhs Ferienkurse für Schüler in Blaubeuren anbieten, denn geschlossene Schulen stören nicht mehr. Für die Osterferien sind ein Nähkurs und Prüfungsvorbereitungen geplant. Vor allem freut sich die Vhs-Leiterin darauf, berufliche Qualifizierungskurse in „zeitgemäßer Atmosphäre“ anbieten zu können. Es ist genug Platz vorhanden, um gemütlich Kaffeepause einzulegen oder sich Essen anliefern zu lassen.

Programm wird ausgebaut

Weitere Vorteile: Vhs-Besucher gelangen barrierefrei in die Räume und haben viele Parkplätze in nächster Nähe. Außerdem mussten kaum Umbauarbeiten stattfinden: „Ein Priorität hatte für uns, im großen Raum für einen guten Schallschutz zu sorgen“, berichtete die Vhs-Leiterin. Manche Veranstaltung ist nun anstatt in Laichingen in Blaubeuren: „Einmal, weil in Blaubeuren die Bahnanbindung ist, und zum zweiten, weil unsere Laichinger Räumlichkeiten ausgeschöpft sind.“

Volkshochschule im Postamt


Vhs-Programm 278 Kursleiter hat die Volkshochschule gewonnen, um in Vorträgen und Kursen Interessantes und Wissenswertes vorzustellen. Neue Kursleiter sind trotzdem gefragt, insbesondere im Bereich Gesundheit.

Sommersemester Anmeldungen und Infos zum Sommersemester gibt es bei der Vhs unter Tel. (07333) 925200 und unter www.vhs.laichingen.de. Sprechzeit im „Postamt“ ist montags 14 bis 17 und mittwochs 9 bis 12 Uhr.