Steinhofen Zum Auftakt zwei Unentschieden

Steinhofen / Sabine Hegele 06.07.2018
Hohenzollernpokal in Steinhofen, Vorrunde: SV Rangendingen - FV Bisingen 2:2; FC Wessingen - FC Grosselfingen 2:2.

Mit zwei Unentschieden startete die Vorrunde des Hohenzollernpokal-Turniers am Donnerstagabend auf dem Sportgelände des FC Steinhofen. Der SV Rangendingen erkämpfte sich gegen den FV Bisingen ein 2:2. Ebenfalls 2:2 endete die zweite Partie des Abends zwischen dem FC Wessingen und dem FC Grosselfingen.

Der Bezirksligist aus Rangendingen tat sich gegen den A II-Aufsteiger Bisingen lange Zeit schwer und geriet in der 13. Minute mit 1:0 in Rückstand. Torschütze für die Kirchspielkicker war die pfeilschnelle Nummer elf Nico Kästle. Kästle besorgte in der 35. Minute im Alleingang auch das 2:0. Schien die Partie zu diesem Zeitpunkt schon entschieden, sollte sich das Blatt doch noch wenden. Eher unerwartet fiel in der 42. Minute der Anschlusstreffer durch Rangendingens kurz zuvor eingewechselte Nummer 20 Robin Waldmann. Von diesem Tor geradezu beflügelt, glückte Timo Eggenweiler in der 46. Minute der Ausgleich. ­Bisingen war in den Minuten zuvor immer stärker unter Druck geraten und konnte das schnelle Tempo des Pokalsiegers aus dem Vorjahr nicht mehr mitgehen. Das zweite Spiel des Abends gestaltete sich weniger auffällig. Zwar ging der FC Grosselfingen schon nach sechs Minuten durch die Nummer 21 Marcel Koch in Führung, doch tat sich bis zum Pausenpfiff nicht mehr viel. Im zweiten Durchgang kam der FC Wessingen durch Tobias Miess zum Ausgleich (35.), doch schon vier Minuten später stellte Daniel Olschewski die Führung für Wessingen wieder her. Den Schlusspunkt unter die insgesamt ausgeglichene Partie setzte Simon Sprengel in der 45. Minute mit seinem Tor zum 2:2.

Heute Abend zwei weitere Spiele

An diesem Freitag wird das Hohenzollernpokal-Turnier mit zwei weiteren Vorrundenspielen fortgesetzt. Zunächst trifft die SGM Stein/Boll 2 auf den TSV Stetten; danach läuft der FC Killertal gegen die Mannschaft des Gastgebers, den FC Steinhofen, auf.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel