Grosselfingen Wurzelpeter und Hexen landen Treffer

Die Sieger des 13. Elfmeterturniers in Grosselfingen. Foto: Elisabeth Wolf
Die Sieger des 13. Elfmeterturniers in Grosselfingen. Foto: Elisabeth Wolf
Grosselfingen / ELISABETH WOLF 23.06.2014
19 Teams beteiligten sich am Elfmeterturnier des FC Grosselfingen. Bei den Frauen siegten die "Daalbachhexa", bei den Männern die "Wurzelpeter".

Die beliebte Veranstaltung wurde bei schönstem Sommerwetter abgehalten. Viele Fans fieberten mit den Mannschaften mit. Es beteiligten sich vier Frauen- und 15 Männermannschaften, auch aus umliegenden Gemeinden, was immer ein Beweis ist für den hohen Beliebtheitsgrad des Turniers.

Das Turnier begann am Mittwochabend pünktlich um 18.30 Uhr und endete mit der Siegerehrung um zirka 22 Uhr. Die Turnierleitung lag bei den Vereinsvorsitzenden Wolfgang Haug und Friedbert Dieringer. Als Schiedsrichter fungierten verschiedene Vereinsmitglieder. Die Bewirtung der Besucher durch Spieler der ersten und zweiten Mannschaft klappte ganz ausgezeichnet. Zeitweise waren alle Sitzplätze an den Tischen voll belegt.

Im Mittelpunkt stand natürlich König Fußball. Fast jedes Team trat unter einem witzigen Namen an. Eine Mannschaft bestand aus fünf Spielern und einem Torwart. Die sportliche Herausforderung war, fünf Treffer im gegnerischen Tor zu versenken.

Am Ende standen die Sieger fest und Friedbert Dieringer nahm die Siegerehrung vor. Bei den Frauenmannschaften belegten die "Daalbachhexa 2" den 1. Platz und erhielten dafür einen Verzehrgutschein über 30 Euro und eine Flasche Sekt. Weitere Preise gingen an die "Daalbachhexa 1" auf Platz 2, die "Grashüpfer" auf Platz 3 und die "Black Pearls" auf dem vierten Platz.

Die Siegerehrung der Männermannschaften übernahm Vereinsvorsitzender Wolfgang Haug. Zuvor dankte er in einem Grußwort allen Teilnehmern, den Helfern und den zahlreichen Gästen. Bei den Männern belegten den 1. Platz die "Wurzelpeter". Dafür gab es als Siegesprämie 150 Euro in bar. Auf den zweiten Platz kamen "Robbis Kicker" und erhielten dafür 30 Liter Bier. "Die Katzen" auf Platz 3 bekamen eine Kiste Bier.

Mit einem gemütlichen kameradschaftlichen Beisammensein klang das schöne 13. Elfmeterturnier aus.