Bisingen Weniger ist mehr

Bisingen / SWP 19.03.2013
Die Bisinger Fahrradbörse geriet wieder zu einem vollen Erfolg. Größter Gewinner war dabei der Verein "Schulen für Gambia".

Das Glück des Tüchtigen hatte die Alternative Liste Bisingen. Inmitten von Tagen mit Schnee- oder Regenfall und dichter Bewölkung erwischte sie für ihre traditio-nelle Fahrradbörse im Bisinger Schulzentrum einen Tag mit strahlender Sonne. Spürbar bemerklich machten sich andere Fahrradbörsen in der näheren Region. Verkäufer, Käufer und Neugierige fanden sich trotzdem reichlich ein.

Mit 110 angebotenen Teilen lag das Angebot bei der 19. Auflage deutlich unter den Zahlen der Vorjahre. Insbesondere Damen- und Herrenräder waren nur spärlich vertreten. Räder für die Kleinen, bei denen sich die Neuanschaffung nicht so einfach auf das nächste Jahr verschieben lässt, sind schon traditionell die hauptsächlich angebotenen und nachgefragten Objekte. Allerdings: Es fehlt zunehmend an den Abnehmern der Fahrgelegenheiten.

Trotzdem hatte bis zum Ende mehr als die Hälfte aller Artikel einen neuen Besitzer gefunden. Größter Gewinner dabei war erneut der Verein "Schulen für Gambia". Auffallend viele Anbieter, deren Rad keinen Käufer fand, spendeten es anschließend nach Afrika. Die Spendenbereitschaft sprengte dabei fast die logistischen Möglichkeiten des Vereins. Die ALB, die Spender und "Schulen für Gambia" verhelfen auf diese Weise Kindern in Gambia dazu, überhaupt die Schule erreichen und damit Bildung genießen zu können.