Das Open-Air-Kino im Hof der Burg Hohenzollern ist jeden Sommer ein besonderes Ereignis. Dieses Mal können sich die Zuschauer sogar auf eine Weltpremiere freuen. Und dazu hat sich reichlich Filmprominenz angesagt.

Zwei Tage lockt Filmvergnügen unter freiem Himmel auf die Burg. Möglich machen dies in bewährter Zusammenarbeit die Burgverwaltung und die Zollern­alb-Kinos.

Stars beim Schwaben-Abend

Los geht es am Freitagabend mit einer Fantasy-Romanze, die gleich vier Oscars (unter anderem für den besten Film“) abräumte: „Shape of Water“.

Ganz den Schwaben gehört dann der Tag darauf. Zunächst einmal gibt es mit „Laible und Frisch – Do goht dr. Doig“ den Kinofilm zur gleichnamigen Serie. Manfred Frisch (Simon Licht) und Walter Laible (Winfried Wagner) erleben Abenteuer in und außerhalb der Backstube. Mit dabei sind unter anderem Ullrike Barthruff, Trude Wulle und Walter Schultheiß.

Als zweiten Film des Samstagabends erwartet die Zuschauer dann eine Weltpremiere. Dominik Kuhn, besser bekannt als Dodokay, hat sich ans Werk gemacht und den Krimi-Klassiker der 60er-Jahre „Die 1000 Augen des Dr. Mabuse“ mit Legende Gerd Fröbel neu synchronisiert – in feinstem Schwäbisch.

In „Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse“ ist nichts mehr, wie es vorher war, verspricht Kinobetreiber Ralf Merkel. „Es ist nicht nur die Sprache. Die Szenen sind in einer völlig neuen Reihenfolge. Es ist im Grunde ein komplett neuer Film.“

Erst nach der Vorstellung auf der Burg kommt die Schwaben-Version des Dr. Mabuse offiziell in die Kinos. Bundesstart ist am 30. August.

Für den Schwaben-Abend haben zahlreiche Akteure vor und hinter der Kamera der beiden Filme ihr Kommen zugesagt und werden hoffentlich ein bisschen  aus dem Film-Nähkästchen plaudern. „Es waren noch nie so viele Gäste wie dieses Mal“, sagt Merkel.

Einlass, Eintritt und ofenfrisches Popcorn


Freitag, 6. Juli: „ Shape of Water“. Einlass ab 20 Uhr, Filmbeginn gegen 22 Uhr, Ende gegen 0.45 Uhr.

Samstag, 6. Juli: „Laible und Frisch – Do git dr Doig“. Einlass ab 20 Uhr, Filmbeginn gegen 22 Uhr; „Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse“, Filmbeginn gegen 0.15 Uhr, Ende gegen 1.45 Uhr. Der Schwabenabend wird präsentiert in Zusammenarbeit mit „#imländle“-Bloggerin Petra Nann.

Das Open-Air-Kino findet im Burghof bei jedem Wetter statt. Der Burghof ist bei freier Platzwahl gestuhlt. Eine Sitzplatzreservierung ist nicht möglich. Snacks und Getränke sind am Kiosk im Burggarten erhältlich. Ofenfrisches Popcorn gibt es im Burghof.

Karten sind erhältlich in den Zollernalb-Kinos Hechingen und Albstadt sowie im Parkplatz-Laden der Burg Hohenzollern. Preisvorteil: Die Vorverkaufskarten gelten gleichzeitig als Ticket für den Pendelbus (zwischen Parkplatz und Eingangstor der Burg) am jeweiligen Veranstaltungsabend.

Tipp: Auch an warmen Sommertagen kann es nachts auf der Burg etwas frisch werden. Es wird daher empfohlen, warme Kleidung, Decken, Kissen mitzubringen.