Die Bisinger Geschäftswelt hatte beim verkaufsoffenen Sonntag unter dem Motto „Bisingen live“ weit ihre Türen geöffnet. Gut zwei Dutzend Geschäfte und Betriebe beteiligten sich an der HGV-Aktion.

Aktionen und Schnäppchen lockten

Kunden aus nah und fern schlenderten durch die Geschäfte, ließen sich beraten, kauften ein. Da gab es Automobile, trendige Mode, praktische Küchen und Kaminöfen für die kalte Jahreszeit und vieles mehr. Sonderaktionen und Schnäppchen lockten. Viele Besucher nahmen das Angebot des Shuttlebusses an. Bei den jungen Besucher standen Hüpfburgen, Küken angeln, Glücksrad, Kartfahren oder Kinderschminken hoch im Rennen. Die bunten HGV-Mäuse trugen zum atmosphärischen Bild in der Zollergemeinde bei. Die Bauernkapelle Geislingen sorgte für flotte Töne.

Bequem mit dem Shuttlebus unterwegs

An Essen und Trinken fehlte es natürlich auch nicht. Im Foyer der Hohenzollernhalle gab es einen gut bestückten Flohmarkt. In der Halle hatte Steffen Kunz einen Stand, er möchte ja bei der Sat 1-Show „Das große Backen“ Deutschlands bester Hobbybäcker werden. Den Kindern machte es richtig Spaß, unter seiner Anleitung vorzugehen.

Als schöne Bereicherung erwies sich der vom HGV ausgerichtete Markt für regionale Produkte. Die Händler boten an ihren Ständen sowohl in der Halle als auch auf dem Marktplatz ein breitgefächertes Sortiment.

Der HGV-Chef ist zufrieden

„Die Bisinger Gewerbetreibenden haben sich erneut von ihrer besten Seite gezeigt“, zog HGV-Chef Guido Petran Bilanz. Es sei ein Tag für die ganze Familie gewesen, so wie es auch sein soll, und das Wetter habe ja im Großen und Ganzen mitgespielt.

Das könnte dich auch interessieren:

Burg Hohenzollern