Bisingen Tierisches aus Filz und in Farbe

Bisingen / JÖRG WAHL 13.12.2013
Rund um das Thema Ziegen ist eine kleine Ausstellung im Bisinger Friseursalon Jauch gestaltet. Cordula Julino und Sabine Max zeigen sich kreativ.

Immer wieder schafft der Friseursalon Peter Jauch in der Lenaustraße Raum für Ausstellungen. Die nächsten Wochen zeigen Cordula Julino und Sabine Max nun Tierisches: Ziegenköpfe und Ziegengemälde. Die Werke sind durchaus auch verkäuflich. Ein Teil des Erlöses kommt dem Verein "Kinder brauchen Frieden" zugute.

Cordula Julino, geborene Hörter, lebt und "künstlert" in Bisingen. Dem Besuch auf der freien Kolping-Kunstschule in Stuttgart schloss sich ein Kunststudium aufs Lehramt an; sie ist als Sonderschullehrerin tätig. Der Malkunst hat sie sich seit vielen Jahren verschrieben und erfolgreich bei Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert. Sie arbeitet mit Acrylfarbe auf Leinwand, dabei zieht sie die Walze dem Pinsel vor, zaubert so mit kräftigen Farben und Wischtechnik faszinierende Ergebnisse.

Sabine Max betreibt seit gut acht Jahren zusammen mit Nicolin Braun in Boll ein Atelier für freies Gestalten. Eigentlich ist Sabine Max Ergotherapeutin. Ihre künstlerische Ader hilft ihr, den Alltag flexibler und ausgeglichener zu gestalten. Gerne verarbeitet sie Schafwolle, macht daraus Kleidung, Hüte - und Tierköpfe. Angefangen hat sie mit der Rekonstruierung eines Rehschädels, dann kamen Ziegen dazu. Echt an diesen Tierköpfen sind lediglich die Hörner, der Rest besteht vor allem aus Filzwolle.