Bisingen Premiere für Bisinger Familienwoche

Bisingen / STEPHANIE APELT 23.04.2013
Es ist eine Premiere: Die Gemeinde Bisingen lädt zur Familienwoche. Und das Angebot wird angenommen. Bei der Auftaktveranstaltung gestern in der Realschule musste rasch noch nachbestuhlt werden.

Mehr Anerkennung und Aufmerksamkeit für Familien - das ist das Kernstück der Bisinger Familienwoche. "Und alle sind eingeladen zu kommen", betonte Bürgermeister Joachim Krüger gestern beim Auftakt in der Realschule noch einmal.

Eine Woche lang erwartet Kinder und Eltern ein abwechslungsreiches Programm. "Immer wird nur gerechnet", kritisierte Krüger und beklagte "die Ökonomisierung der Familie". Dabei sei dies doch der völlig falsche Ansatz. Die elterliche Erziehungsarbeit müsse genauso wie die Erwerbstätigkeit anerkannt werden.

Im Erdgeschoss tanzten, sangen und spielten Schüler der Realschule, der Astrid-Lindgren-Schule und die Kleinen des Kindergartens und sorgten so für eine lockere Atmosphäre. Ernst wurde es, als Ulrich Bürger vom Kommunalverband für Jugend und Soziales über "Kinder- und Jugendhilfe im demographischen Wandel" und die damit verbundenen Herausforderungen sprach.

Welche Angebote für Kinder, Jugend und Familien in der Gemeinde Bisingen bereits zur Verfügung stehen, veranschaulichte ein "Markt der Möglichkeiten". Und damit die Gespräche und der Austausch nicht allzu rasch beendet wurden, stand ein kleiner Imbiss bereit.

Der Auftakt der Familienwoche kam schon einmal sehr gut an. Schon heute geht es mit einem Filmabend weiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel