Das ganze Vereinsjahr stand im Zeichen des 90. Jubiläums. Der Vorstand und die Mitglieder des Grosselfinger Obst- und Gartenbauvereins haben unter der Leitung der Vereinsvorsitzenden Elisabeth Oesterle erfolgreich auf dieses Ereignis hin gearbeitet. Das Programm und die Ausstellungen waren mit viel Herzblut vorbereitet worden. Den Mitgliedern ist es gelungen darzustellen, dass die Natur bei den Grosselfinger Obst- und Gartenbaufreunden noch in Ordnung ist. Davon überzeugten bei der Jubiläumsfeierlichkeit die Produkte aus der Heimat.

Die Vorsitzende Elisabeth Oesterle begrüßte unter den Gästen Grosselfingens Bürgermeister Franz Josef Möller, den Kreisverbandsvorsitzenden Christian Kugler, Ehrenmitglieder und Abordnungen vieler Obst- und Gartenbauvereine. Im großen Feuerwehrsaal war den ganzen Tag über etwas los. Außen und innen war das Gebäude mit Blumenschmuck und Erntegaben dekoriert. Zum großen Teil wurde die Dekoration von Andreas Fischer gespendet. Die Fachwarte und Mitglieder standen den Gästen zudem mit fachlichem Rat zur Seite.

Festauftakt war bei einem zünftigen Frühschoppen. Alleinunterhalter Giuseppe unterhielt die Gäste. Die Vereinsküche hatte allerhand zu tun, bot einen Mittagstisch sowie am Nachmittag Kaffee und Kuchen an.

Schlepperfreunde sind mit dabei

Zum Programm gehörten das Glücksrad mit attraktiven Preisen, die Fach- und Geräteschau der Firma Karsch Landmaschinen für Haus, Hof und Garten sowie ein Schausaftpressen mit Kostproben. Viel Beachtung fand die Jubiläumsausstellung über Obst, Gemüse und die Erzeugnisse daraus.

Die Schlepperfreunde Bisingen waren vor Ort und stellten ihre Schlepper aus. Auch ein Imkerstand und das Ökomobil der Sparkassenstiftung interessierten die vielen Besucher.

Die Kinder des Grosselfinger Kindergartens führten unter anderem die Geschichte „Ursula – Die Raupe Nimmersatt“ unter der Leitung von Luisa Pena Gürsay auf. Bürgermeister Franz Josef Möller gratulierte dem Obst- und Gartenbauverein zum Jubiläum und dankte ihm für seinen so wichtigen Beitrag in der Gemeinde. Als Jubiläumsgeschenk überreichte Möller dem Verein einen Scheck in Höhe von 250 Euro.

Auch Kreisverbandsvorsitzender Christian Kugler überbrachte die Glückwünsche des Kreisverbandes und überreichte dem Obst- und Gartenbauverein einen Gutschein für einen Apfelbaum.

Die Arbeit der Obst- und Gartenbauvereine hat sich in den vergangenen Jahren sehr geändert, die Kinder- und Jugendarbeit rückt immer mehr in den Fokus. Dieser Herausforderung stellen sich auch die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Grosselfingen in der Zukunft.