Bisingen / Jörg Wahl Das „Bisinger Frühlingserwachen“ lockte am Sonntag wieder tausende Besucher in die Kirchspielgemeinde. Im  HGV freut man sich über diesen großen Erfolg.

Bei idealem Wetter schlenderten am Sonntag Jung und Alt durch die Straßen Bisingens und bummelten gemütlich durch die teilnehmenden Geschäfte.  Mit von der Partie war auch Bürgermeister Roman Waizenegger mit Gattin.

„Mühe und Aufwand im Vorfeld haben sich gelohnt“, sagt HGV-Chef Guido Petran. Im Handels- und Gewerbeverein Bisingen freue man sich über die große Anziehungskraft der Veranstaltung. Die gezielte Werbungen in den Medien habe voll eingeschlagen.

Attraktive Sonderaktionen, kostengünstige Schnäppchen und auch die neuesten Trends bot die Bisinger Geschäftswelt für ihre Kunden auf.

Auch an die kleinen Besucher war gedacht. Bei den Kindern standen   Hüpfburgen, Kart- und Eisenbahnfahren, Kinderschminken und vieles mehr hoch im Kurs. Zahlreiche Verpflegungsstände und der Auftritt der „Bauernkapelle“ aus  Geislingen trugen zur wohligen Atmosphäre bei.

Als Besuchermagnet erwies sich der seitens der Gemeindeverwaltung ausgerichtete Kunsthandwerkermarkt in der Hohenzollernhalle. Rund 25 Händler boten an ihren Ständen ein breitgefächertes Sortiment an Selbstgebasteltem, vieles zur Dekoration zum Osterfest.