Industriebrache Maute-Areal: Versteigerung ist rechtskräftig

Die Versteigerung ist rechtskräftig: Das Maute-Areal ist jetzt ganz offiziell Eigentum der Gemeinde Bisingen.
Die Versteigerung ist rechtskräftig: Das Maute-Areal ist jetzt ganz offiziell Eigentum der Gemeinde Bisingen. © Foto: Archiv/Stephanie Apelt
Judith Midinet 12.01.2018

Jetzt haben wir das Heft in der Hand, was bisher nicht war.“ Das waren die erleichterten Worte von Bisingens Bürgermeister Roman Waizenegger, als am 28. November vergangenen Jahres der Bieterkrimi im Amtsgericht Hechingen positiv zugunsten der Gemeinde ausging. Für 950 000 Euro sicherte sich Bisingen das ehemalige Fabrikgelände.

Das Heft hat die Gemeinde jetzt tatsächlich offiziell in der Hand: Nach der Zurückweisung einer erneuten gerichtlichen Beschwerde des ehemaligen Eigentümers ist die Versteigerung seit 4. Januar rechtskräftig, wie das Amtsgericht Hechingen auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte. Der Weg ist also nun frei, aus Bisingens Schandfleck Geschichte werden zu lassen.

Wie geht es weiter? Die Grundstücke sind lastenfrei, die Gemeinde war glücklicherweise als erstrangiger Grundbuchgläubiger aufgetreten. Allein der Abriss aber dürfte mehr als eine Million Euro kosten. Ein Sanierungskonzept liegt in der Schublade der Gemeinde, doch wahrscheinlich unter einer dicken Schicht Staub. Denn Pläne für die Industriebrache gab es viele, mal mit Ärztehaus, mal mit Outlet-Center, mal gar mit Edel-Spielothek, daraus geworden ist nichts. Eigentümer und Gemeinde kamen einfach nicht zusammen.

Große Aufgabe in diesem Jahr

Sicher ist, dass die große Aufgabe des Gemeinderats in diesem Jahr die Nachnutzung des ehemaligen Fabrikgeländes sein wird. Denn bevor dort etwas Neues entstehen kann, gilt es erstmal die Altlasten zu entsorgen. Der erste Schritt in eine zukunftsweisende Richtung ist nun aber mit der rechtskräftigen Versteigerung getan.

950

-tausend Euro – für diesen Preis hat sich die Gemeinde Bisingen den Zuschlag für das ehemalige Fabrikgelände Maute gesichert. Der Versteigerungstermin war Ende November 2017.