Steinhofen Manuel Naso holt Gold für sein Frisurstyling

Manuel Naso und Annika Thull holten Gold für Deutschland.
Manuel Naso und Annika Thull holten Gold für Deutschland. © Foto: privat
Steinhofen / Jörg Wahl 01.09.2018
Manuel Naso, Steinhofener mit einem Friseurladen in Reutlingen, gewinnt einen der wichtigsten Preise in seiner Branche.

Ein Steinhofener sorgt für Schlagzeilen: Manuel Naso, 31 Jahre alt, betreibt in Reutlingen  den Salon Smukke. Und hat einen der renommiertesten Preise der deutschen Friseurindustrie gewonnen: den Wella Trendvision Award 2018 in der Kategorie „Creative Vision“. Damit reiht er sich in den Kreis bekannter Friseure ein.

„Mit einem fabelhaften Team im Rücken wurde Großes erreicht“, freut sich Naso. Unter dem Motto „Celebrate Color“ zeigten die besten Stylisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre schönsten Farb- und Schnittkreationen.

Nächstes Ziel Lissabon

Manuel Naso vom Salon Smukke aus Reutlingen und Annika Thull von Colour Collections aus Aachen holten Gold für Deutschland beim Color- und Styling-Wettbewerb in Offenbach. Aufregende und ergreifende Momente gab es bei der Shows am Abend, als die Teilnehmer des Nationalen Trendvision-Award-Finales ihre Looks dem Publikum präsentierten. Tosenden Applaus gab es für die strahlenden Gold-Gewinner, denen die Trophäen und damit das Ticket zum International Trendvision Award nach Lissabon, auf der Bühne überreicht wurden.

Im November geht es nach Lissabon, dort kämpfen dann rund  50 Nationen um den Internationalen Titel des „Wella-Trendvision Award“. Das Zusammentreffen der 80 internationalen Nachwuchstalente wird dann zum ersten Mal in der Wella Award-Geschichte neue Formen annehmen. Die nationalen Gold-Gewinner bekommen in Portugals Hauptstadt die Möglichkeit, ein exklusives Coaching-Wochenende mit Wellas internationalen Stars der Branche zu erleben und sich über die nationalen Grenzen hinweg kreativ auszutauschen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel