Bisingen Hubert Schoy aus Bisingen feierte seinen 80. Geburtstag

Hubert Schoy im Kreise der Gratulanten. Bürgermeister und der Vereinsvertreter schauten gerne bei ihm vorbei.
Hubert Schoy im Kreise der Gratulanten. Bürgermeister und der Vereinsvertreter schauten gerne bei ihm vorbei. © Foto: Elisabeth Wolf
ELISABETH WOLF 22.07.2016
Glückwünsche zum 80.Geburtstag gehen an Hubert Schoy nach Bisingen. Am Mittwoch hatte er seinen großen Ehrentag, der entsprechend gefeiert wurde.

Hubert Schoy aus Bisingen feierte am Mittwoch seinen 80. Geburtstag. Er ist in Bisingen und Umgebung sehr bekannt. Er war sehr erfolgreich im Radsport, bis zum heutigen Tage engagiert er sich sehr bei der Feuerwehr, Oldtimer sind seine große Leidenschaft.

Hubert Schoy wurde am 20. Juli 1936 in Bisingen als Sohn von Josef Schoy und Elise, geborene Hodler, geboren. Mit einem Bruder und einer Schwester wuchs er auf. Er arbeitete zunächst in Schuhfabriken und bei Bizerba, von 1968 an bis zum Erreichen des Rentenalters war er Gruppenführer im Wach- und Firmenschutz im Tanklager der FBG-Tübingen.

1962 heiratete er Rosina Reil, aus Trillfingen, mit der er ins elterliche Anwesen in der Heidelbergstraße zog. Aus der Ehe ging eine Tochter hervor, die heute mit ihrer Familie in Bisingen lebt. Zwei Enkel sind die große Freude des Jubilars.

Schoys Hobby war in jungen Jahren der Radrennsport. Von 1952 an startete er für den RMV-Bisingen und den RMSC-Onstmettingen. Zehn Jahre war er bei nationalen und internationalen Radsportveranstaltungen dabei, unter anderem schaffte er einen dritten Platz bei der Württembergischen und einen sechsten Platz bei der Deutschen Meisterschaft. 1959 wurde er Bezirksmeister im Bezirk Schwarzwald-Zollern. Mehrere Jahre war er in der württembergischen Verbandsauswahlmannschaft, kam bei Ländervergleichswettbewerben zum Einsatz.

Schoy ist Mitglied im Obst- und Gartenbauverein Steinhofen, im Musikverein Steinhofen, im VdK-Ortsverband Bisingen und Ehrenmitglied im Kleintierzuchtverein Bisingen, im Heimatverein Bisingen-Steinhofen und im RMSC-Onstmettingen.

Viel Engagement brachte er für das Feuerwehrwesen auf. 1954 trat er in die Bisinger Feuerwehr ein. 1966 war er Mitbegründer und bis 1972 Leiter der Jugendfeuerwehr. Ab 1969 war er Mitglied des Kreisfeuerwehrverbands Hechingen, 1973 Mitbegründer des Kreisfeuerwehrverbands Zollernalb. 1974 wurde er Abteilungskommandant in Bisingen, nach der Vereinigung der Abteilung Bisingen und Steinhofen Kommandant der Gesamtwehr. Zahlreiche Großveranstaltungen und Modernisierungen der Wehr organisierte er mit. Bis 1991 war er Kommandant, 1995 wurde er zum Ehrenkommandant ernannt. Schoy wurde unter anderem das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber und Gold verliehen. Viele Jahre war er der Obmann der Altersabteilung Bisingen.

Ein weiteres Hobby Schoys sind Oldtimer. Mit seinem Mercedes Benz 170 DA nimmt er an Rundfahrten teil. Außerdem ist er mit seinem Unimog 411/62 Mitglied im Unimogclub Gaggenau. Zudem hat er noch einen Traktor /56. Alle Oldtimer wurden von ihm selbst restauriert.

Seinen Ehrentag verbrachte er im Kreise seiner Familie, mit deren er eine Ausfahrt in einem Oldtimerbus unternahm Am Donnerstag nahm er sich die Zeit für Vertreter der Vereine.